Apps per Guthaben kaufen – Geschenkkarten für Google Play im Einzelhandel

Mit Geschenkkarte per Guthaben bei Google Play Deutschland Apps kaufen

Nutzer eines Android-Gerätes können ihr Smartphone oder Tablet mit zahlreichen zusätzlichen Programmen, sogenannten Apps, um diverse Funktionen bereichern. Die Applikationen finden sie unter anderem in dem Google Play Store (ehemals Android Market, siehe telespiegel-News vom 08.03.2012). Dort können sie ausgewählt und von dort heruntergeladen werden. Viele der Apps sind kostenlos erhältlich, kostenpflichtige Apps können über den Google Checkout bezahlt werden. (Der Dienst wird übrigens in einigen Monaten durch Google Wallet ersetzt.) Google erlaubte dabei lange nur eine Zahlungsart, nämlich per Kreditkarte. Seit einigen Monaten ist auch die Zahlung über die Mobilfunkrechnung möglich, jedoch nicht für alle Mobilfunkkunden. (telespiegel-News vom 23.05.2012)

Nicht für jeden Nutzer gab es deshalb eine einfache Möglichkeit, kostenpflichtige Apps aus dem Play Store zu beziehen. Das ist seit langem ein Anlass zur Kritik an Googles App Market. Offensichtlich wird Google nun aber auch in Deutschland Guthabenkarten einführen. In den USA werden die bereits unter anderem bei Walmart und Toys’r’us verkauft, in Großbritannien gibt es die Geschenkkarten bei Tesco und Morrisons.

Dabei handelt es sich um herkömmliche „Rubbelkarten„ mit einem Wert von 15,- €, 25,- € beziehungsweise 50,- €. Sie können im stationären Handel erworben werden, ähnlich wie iTunes-Geschenkkarten. Der Besitzer der Google Play-Geschenkkarte rubbelt einen Code auf der Karte frei und gibt diesen im Internet ein. Dann wird ihm das entsprechende Guthaben auf seinem Google Wallet-Konto gutgeschrieben. Es wird dort als Guthaben angezeigt und kann für den Erwerb von Apps, Musik, E-Books und Filmen verwendet werden.

Bisher hat Google keinen offiziellen Starttermin für die Google Play-Geschenkkarte in Deutschland bekannt gegeben. Auch ist noch nicht bekannt, bei welchen Einzelhändlern in Deutschland die Guthabenkarten erworben werden können. Die Internetseite, auf der das Guthaben eingelöst werden kann, ist bereits online. Sie kann auch über den Link „Code einlösen„ am Ende der Google Play-Startseite erreicht werden. In der Hilfe zu „Geschenkkarten und Google Play-Guthaben„ informiert Google über die Vorgehensweise und die Bedingungen. Die Liste der Länder, in denen die Google Play-Geschenkkarten erhältlich sind (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, USA), wurde gestern aktualisiert.

Update vom 27.06.2013

Auch Microsoft bietet nun Guthabenkarten an. Das Guthaben kann unter anderem für Käufe in dem Windows Phone Store verwendet werden. Apple bietet seinen Nutzer seit längerem solche Prepaidkarten an.

Update vom 09.07.2013

Heute hat Google Deutschland offiziell bestätigt, dass es jetzt Google Play Geschenkkarten in Deutschland gibt. In den kommenden Wochen werden die Gutscheinkarten im Wert von 15,- €, 25,- € und 50,- € in allen deutschen Filialen des Discounters Penny erhältlich sein. In Kürze will Google weitere Verkaufsstellen bekannt geben.

Update vom 20.08.2013

Ab der 35. Kalenderwoche 2013 sollen die Google Play Geschenkkarten auch bei Media Markt und Saturn erhältlich sein.

Weitere Informationen
Online Shopping Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Ratgeber - Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Ratgeber

Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Balkonkraftwerke sind inzwischen bereits in den Prospekten von Supermärkten angekommen. Solche Mini-Solaranlagen oder Plug-In-Photovoltaikanlagen, sind im Endeffekt kleine, kompakte Photovoltaikanlagen, die speziell dafür konzipiert sind, auf Balkonen, Terrassen oder in Gärten von Privathaushalten genutzt zu werden. […]

Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]