Flash Player – rasches manuelles Update erforderlich

adobe

Adobe kommt kaum hinter immer neuen Systemattacken auf den Flash Player her. Der Softwareriese musste in den letzten Monaten immer wieder Sicherheitsupdates veröffentlichen. Seit heute Nacht steht ein erneutes Update zur Verfügung. Dieses schließt eine extrem kritische Sicherheitslücke (CVE-2015-3113), die von Angreifern bereits jetzt ausgenutzt wird. Nutzer sollten das Update dringend installieren. Anders als reguläre Updates müssen sie dabei allerdings die Datei manuell herunterladen.

Lücke im Flash-Player: Welche Versionen sind betroffen?

Das Update betrifft vorrangig Versionen für Linux-, Mac- und ältere Windows-Systeme, die mit dem Internet Explorer und dem Firefox als Browser arbeiten. Aber auch andere Browser wie Chrome sind betroffen. Die dort eingebundenen Flash-Player-Versionen nutzen Angreifer aus, um Zugriff auf den Rechner zu bekommen.

Konkret geht es um die Softwareversionen Flash-Player 18.0.0.161 und älter auf Windows- und Mac-Systemen sowie um den Extended Support Release des Flash Players mit den Versionsbummern 13.0.0.292 und älter. Auf den Linux-Systemen sind es die Versionsnummern bis einschließlich 11.2.202.466, die die Lücke beinhalten.

Flash Player manuell aktualisieren

Ob der Rechner von der Sicherheitslücke betroffen ist, lässt sich auf einer Infoseite von Adobe feststellen. Dazu muss diese nur mit dem Browser aufgerufen werden. In einem kleinen Kasten oben rechts im Hauptsichtbereich erscheint die aktuelle Versionsnummer. Achtung: Das ist für jeden eingesetzten Browser einzeln erforderlich!

Ist eine der angezeigten Softwarenummern nicht größer als die oben genannten Versionsnummern, muss der Nutzer auf der Downloadseite von Adobe den Flash Player aktualisieren. Wichtig: Dabei wird ebenfalls eine Zusatzsoftware installiert. Um das zu vermeiden, muss der Nutzer den Haken vor dieser Software entfernen.

Mehr Informationen

Sicherheit im Internet – Datenhandel & Computerkrankheiten
Gratis Antivirus Programme – Vergleich
In dem Internet einkaufen – Verhaltensregeln

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf − eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
WhatsApp und Co. – Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

WhatsApp und Co.

Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

Bei zahlreichen iPhone Nutzern lassen sich beliebte Apps wie WhatsApp, Facebook, Twitter und Co. momentan nicht mehr öffnen. Eine Fehlermeldung erscheint. Apple arbeitet bereits an einem Update, um das Problem zu beheben. Bis dahin können iPhone-Nutzer das Problem selbst lösen. […]

Digitale Identifikation – E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Digitale Identifikation

E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Die Bundesregierung plant einen E-Perso, mit dem die digitale Identifikation schneller und einfacher von statten gehen soll. Die Identifikation kann dann über einen Sicherheitschip, der über die Ausweisdaten verfügt, direkt über das Smartphone durchgeführt werden. […]