Windows 10 – Bug verzögert Update

Windows 10 - Bug verzögert Update

Microsoft hat derzeit offensichtlich Probleme, ein neues Update für Windows 10 auszuspielen. Eigentlich sollte am letzten Dienstag, 10. April 2018 eine neue Version kommen, die Sicherheitslücken schließt. Daraus wurde jedoch nichts, weil ein größeres Softwareproblem den Roll-out verhinderte. Das hat Folgen. Denn damit verzögert sich auch das erwartete große Frühjahrsupdate mit der Version 1803. Diese setzt auf die vorerst zurückgehaltene Versionsnummer auf.

Warum kommt Windows bisher 1803 nicht?

Nach Informationen des Online-Magazins windowscentral.com wollte Microsoft am Dienstag das reguläre Update für Windows 10 in Umlauf bringen. Ein größerer Programmfehler hat dies jedoch verhindert. Bei diesem Update handelt es sich um die Versionsnummer 17133.73.

Derweil kochen die Gerüchte hoch, dass diese Verzögerung auch das Update um Windows 10 Redstone verhindert. Diese Version ist ein Frühjahrs-Update der Creators-Version von Windows 10, die neue Funktionen liefern sollte. Da 17133.73 die Basis für die neue Version 1803 ist, stockt auch die Auslieferung des Redstone-Updates. Wann nun das geplante große Frühjahrsupdate kommen kann, ist offen.

Sicher ist hingegen, dass Microsoft mit dem geplanten Update 17133.73 mindestens einige Sicherheitslücken schließen wollte. Dazu zählen die PDF-Funktion im Browser Edge, einige Probleme mit dem Internet Explorer sowie unter anderem weitere Bereich von Edge, Internet Explorer, der Scripting Engine, dem Kernel, Grafikkomponenten.

Windows 10 updaten

Nutzer sollten Updates für Windows 10 automatisch beziehen. Dazu ist eine entsprechende Einstellung der Updates erforderlich. Diese lassen sich unter Einstellungen/Updates & Sicherheit/Updates anpassen. Wer Sicherheitslücken manuell schließt, gerät dagegen in Gefahr, wichtige Programmupdates zu verpassen. In diesem Fall sollten Nutzer unbedingt regelmäßig im Updatebereich nach verfügbaren Softwareinstallationen suchen, die größer als die Versionsnummer des aktuell genutzten Windows 10 ist. Derzeit sollte es sich um die Nummer 16299.371 handeln. Diese Nummer wird bei Freigabe des aktuell noch fehlerhaften Updates durch die 17133.73 ersetzt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


15 + zwanzig =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]

Urteil – mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Urteil

mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Mobilcom-debitel muss im Rahmen eines Gewinnabschöpfungsverfahrens 12,25 Millionen Euro an den Bundeshaushalt bezahlen. Grund hierfür ist der Unrechtsgewinn, den der Anbieter mit überhöhten Rücklastschriftpauschalen erzielt hat. Geklagt hatte der Deutsche Verbraucherschutzverband gegen den Mobilfunkanbieter. […]