Mobile Connect – Handybasiertes Login-Verfahren für mehr Sicherheit

Mobile Connect – handybasiertes Login-Verfahren für mehr Sicherheit

Die drei großen Netzbetreiber Telekom, Telefónica und Vodafone starten gemeinsam einen sicheren Login-Dienst. Bei Mobile Connect handelt es sich um ein handybasiertes, weltweit etabliertes Login-Verfahren, welches das digitale Leben für Mobilfunkkunden in Zukunft noch sicherer machen soll. Bisher war es üblich, dass der Zugang zu Online-Portalen mit einem Nutzernamen und einem Passwort erfolgte. Partner für den Login-Dienst der drei Netzbetreiber ist die Identitätsplattform Verimi.

Was ist Mobile Connect?

Mobile Connect ist ein Login-Verfahren, das Kunden sichere Zugangsdaten bietet, die immer gleichbleiben. Durch Mobile Connect erfolgt die Authentifizierung für Online-Portale über die Mobilfunknummer des Kunden. Den ersten großen Partner für den Login-Dienst haben die Mobilfunkanbieter mit der 2017 gegründeten branchenübergreifenden Identitätsplattform Verimi gewonnen.

Wie funktioniert der Login-Dienst?

Bei Mobile-Connect sind keine Passwörter nötig, um sich zu identifizieren. Die Identifikation erfolgt über das Handy des Verbrauchers, indem er seine Mobilfunknummer eingibt. Im Anschluss daran erhält der Kunde eine SMS, die einen Link enthält, der bestätigt werden muss. Durch das Öffnen dieses Links erlaubt der Kunde dem Netzbetreiber eine verschlüsselte Übermittlung einer „pseudonymisierten Kundenreferenznummer“ an den Portalbetreiber. Durch diese Kundenreferenznummer kann der Kunde immer wieder zugeordnet werden, wodurch er ohne ein Passwort Zugang zu dem jeweiligen Online-Shop erhält. Das Verfahren lässt sich darüber hinaus als zweiter Faktor (2FA = Zwei-Faktor-Authentifizierung) zum Passwort nutzen, wenn der Portalbetreiber an einem passwortbasierten Login festhalten muss.

Die Vorteile von Mobile Connect

Mobile Connect bietet zahlreiche Vorteile. Ein wichtiger ist, dass der Kunde kein Passwort mehr benötigt, so dass das Passwort nicht vergessen werden kann. Darüber hinaus nutzen viele Kunden immer noch zu einfache Passwörter, die leicht entschlüsselt werden können. Dadurch, dass die Authentifizierung über die Mobilfunknummer erfolgt, müssen außerdem keine persönlichen Daten bei fremden Internet-Diensten angegeben werden. Mobile Connect bietet einen Schutz vor Passwort- und Identitätsdiebstahl. Das Login-Verfahren bringt Kunden sicher in einen Online-Shop und schnell zum Verkauf. Aus diesem Grund profitieren nicht nur die Kunden selbst von Mobile Connect, sondern auch die Online-Shops. Die Vorteile für Online-Shops sind unter anderem ein geringeres Betrugsrisiko, eine höhere Abschlussquote und mehr Umsatz.

Das Login-Verfahren auf einen Blick

  • Anmeldung per Mobilfunknummer ohne Email oder Passwort
  • Deutschlandweiter Standard für den E-Commerce
  • 70 Netzbetreiber in rund 40 Ländern nutzen Mobile Connect bereits
  • Identitätsplattform Verimi erster Mobile Connect-Partner Deutschlands

Michael Reinartz, Director Innovation & Consumer Services bei Vodafone Deutschland äußert sich wie folgt über den neuen Login-Dienst:

„Die aktuellen Hackerangriffe auf Politiker und Prominente zeigen deutlich, dass der Zugang zu Online-Plattformen mit Passwort ein hohes Risiko birgt. Höchste Zeit also für einen wirksamen Schutz privater Accounts. Mobile Connect bietet genau diese Sicherheit, denn hier erfolgt die Identifizierung über das Handy und nicht mit Passwort. Die gesamte E-Commerce-Branche aber auch Behörden müssen jetzt Innovationsbereitschaft zeigen und im eigenen Interesse alternative und vor allem sichere Login-Möglichkeiten anbieten.“

Mobile Connect soll weiter ausgebaut werden

Telekom, Telefónica und Vodafone sind darum bemüht, den Login-Dienst weiter auszubauen. Insbesondere durch neue Verfahren und weitere Authentifizierungsmethoden sollen Kunden künftig von noch mehr Bedienkomfort und –geschwindigkeit profitieren. Momentan werden intensive Gespräche sowohl mit deutschen als auch mit internationalen Dienste-Anbietern über den Einsatz von Mobile Connect geführt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]