Happy Birthday – Weltberühmter gelber Smiley feiert seinen 60. Geburtstag

Happy Birthday – weltberühmter gelber Smiley feiert seinen 60. Geburtstag

Vor sechs Jahrzehnten erfand der freischaffende Künstler Harvey Ball den Smiley. Ursprünglich erschaffen, um die Mitarbeiter eines kleinen Versicherungsunternehmens für die Arbeit zu motivieren, ist das gelbe Gesicht heute eine Ikone und weltweit gleichermaßen bekannt wie beliebt. Heute ist eine Welt ohne Smileys und Emojis nicht mehr vorstellbar.

Wie ist der weltberühmte Smiley entstanden?

Das kleine US-amerikanische Versicherungsunternehmen „State Mutual Life Assurance Cos. of America“ beauftragte Ball im Jahr 1963 damit, ein lachendes Gesicht zu entwerfen. Die Idee dahinter: das Gesicht auf Anstecknadeln, Poster und Karten zu drucken, um den eigenen Angestellten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Obwohl der genaue Tag der Geburt des Smileys nicht publik ist, ist bekannt, dass der freischaffende Künstler für die Erstellung des ikonischen Smileys weniger als zehn Minuten benötigte. Harvey Ball malte einen gelben Kreis, zwei Punkte als Augen und einen Halbkreis als Mund. Nachdem das Versicherungsunternehmen zunächst 100 Smiley-Anstecker bestellt hatte, wurden aufgrund der großen Beliebtheit schnell 10 000 weitere Anstecker nachgeordert. Diese wurden auch an die Kunden des Unternehmens verteilt. Nur wenige Monate später war das gelbe, lächelnde Gesicht auf der ganzen Welt populär. Allein bis zum Jahr 1971 wurden mehr als 50 000 der Buttons verkauft. Im selben Jahr ließ der Franzose Franklin Loufrani das Symbol in den USA und 79 weiteren Ländern schützen.

Wie ging der Weg für Harvey Ball weiter?

Obwohl er das weltberühmte Symbol erfand, verhalf der Smiley dem Schöpfer nicht zu Reichtum. Denn er meldete für das Design, das er in unter zehn Minuten entwarf, nie eine Marke an oder ließ sich das Urheberrecht sichern. Angesichts dessen erhielt er damals lediglich 240 US-Dollar von dem beauftragenden Versicherungsunternehmen für die Kampagne. Ball wurde an keinerlei weiteren Gewinnen, die der Smiley seither erzielte, beteiligt. Der freischaffende Künstler gründete stattdessen im Jahr 1999 sein eigenes Unternehmen mit dem Namen „World Smile“. Dies setzt sich für den guten Zweck ein, indem der Gewinn aus verkauften Smiley-Produkten Kinderhilfsorganisationen weltweit zugutekommt. Außerdem rief Ball ebenfalls im Jahr 1999 den „World Smiley Day“ ins Leben, der jährlich am ersten Freitag im Oktober stattfindet.

Wo begegnet man dem Smiley überall?

Der erste Smiley taucht bereits auf einem rund 4 000 Jahre alten Tonkrug aus der Türkei auf. Auf diesem sind zwei Augen und ein gebogener Mund zu sehen. Der Fund in Karkamis gilt als der bislang älteste Smiley. Eine Art Smiley tauchte zudem bereits im Jahr 1862 in der New York Times auf. Dort in einem Artikel zu lesen „; )“. Allerdings ist bis heute nicht eindeutig geklärt, ob es sich bei den beiden Symbolen wirklich um einen Zwinker-Smiley handelt, oder lediglich um einen Tippfehler im Zeitungsartikel. Das gelbe Gesicht, das von Ball erfunden wurde, prägte die Popkultur und ist seither ein beliebtes Symbol für Tassen, Bettwäsche, Karten und sämtliche weitere Gegenstände. In abgewandelter Form wird das Gesicht von der weltbekannten Band Nirvana als eine Art Logo eingesetzt. Zahlreiche Menschen weltweit tragen das 1963 erschaffene Symbol als Tattoo auf ihrer Haut. Überdies prägte der Smiley die digitale Zeitsprache maßgeblich. Heutzutage helfen die verschiedenen Gesichter und Emojis dabei, kulturelle und sprachliche Barrieren zu überwinden. Mit den kleinen Gesichtern können Emotionen und Gemütszustände ausgedrückt werden.

Weitere Informationen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]

Adaptive Timeout-Funktion – längere Akkulaufzeit bei Android 15

Adaptive Timeout-Funktion

Längere Akkulaufzeit bei Android 15

Ein neues Feature, das mit Android 15 kommen soll, könnte die Akkulaufzeit von Android-Geräten erheblich verlängern. Entdeckt wurden Hinweise auf „adaptive Timeout“ auf der zweiten Developer Preview. Das neue Betriebssystem soll bereits in einigen Monaten erscheinen. […]