AVM FRITZ Box 7170 WLAN Phone für DSL

Die AVM Fritzbox 7170 WLAN ist das Nachfolgemodel der bereits legendären AVM Fritz Box 7050. Zusätzlich beinhaltet die Fritzbox 7170 eine zweite integrierte WLAN-Antenne und einen zusätzlichen USB-Host-Anschluss, um Drucker, externe Festplatten, USB-Sticks usw. im Netzwerk zu verwenden. Durch die zweite WLAN-Antenne ist die Reichweite gegenüber der AVM 7050 nochmalig deutlich erhöht worden.

Das DSL-Modem der AVM FritzBox 7170 WLAN ist bereits im Router mit vier Ethernet-Ports integriert, damit lassen sich vier Computer direkt mit einem DSL-Anschluss verbinden. Die WLAN-Funktion bietet mit der neuen WPA-II Verschlüsselung (802.11i Standard) vom Start weg höchstmögliche Sicherheit.
Das Highlight ist die vollwertige Internet und Festnetz Telefonanlage mit insgesamt drei Nebenstellen für herkömmliche analoge Telefone und einer S0-Schnittstelle. Somit kann beispielsweise ein ISDN-Telefon oder eine vorhandene ISDN-Telefonanlage und zusätzliche analoge Telefone angeschlossen werden und in erstaunlich guter Qualität über das Internet telefoniert werden.
Die AVM Fritz Box 7170 WLAN ist die Variante für einen Festnetztelefonanschluss in Verbindung mit einem DSL Anschluss, die AVM Fritzbox 7170 WLAN SL kommt hingegen am entbündelten DSL Anschluss zum Einsatz und benötigt keinen zusätzlichen DSL Splitter.

  • Hersteller: AVM GmbH, weitere AVM DSL Hardware im Überblick
  • Hardwareart: WLAN Router mit integriertem Modem, ISDN Telefonanlage, Voip Gateway, USB Host
  • Typbezeichnung: Fritzbox 7170 Fon WLAN
  • Preis: 199,- € (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers)
  • Anschluss: RJ-45 Netzwerkanschluss
  • Verschlüsselung: WPA-II Verschlüsselung (802.11i Standard)
  • Funkstandard: 802.11g++ (125 MBit/s), 802.11g (54 MBit/s), 802.11b (11 MBit/s)
  • USB- Host: File und Druckserver via USB Anschluß
  • Gewährleistung: 5 Jahre

AVM FRITZ Box 7170 Highlights

  • FRITZbox 7170 Fon mit Anschluss für ISDN-Telefone und ISDN-Anlagen
  • Anschlüsse für ISDN- und analoge Endgeräte (ISDN S0 NT und drei a/b-Ports)
  • Router mit integriertem DSL-Modem mit WLAN
  • Höchste WLAN-Sicherheit mit WPA-II-Verschlüsselung mit zusätzlicher interner Antenne
  • WLAN-Funktion über Schalter am Gerät ein- und ausschaltbar
  • Eingebauter File und Druckserver via USB Anschluss
  • Kostenlose interne Telefongespräche zwischen angeschlossenen analogen und ISDN-Telefonen sind möglich.

Voller ISDN-Komfort – auch ohne ISDN

Neben der exzellenten Sprachqualität bietet der Einsatz von ISDN-Endgeräten bei entsprechender Providerunterstützung ISDN-Leistungsmerkmale wie Rufnummernanzeige, Rückfragen, Makeln, Anklopfen oder Dreierkonferenz auch bei Internettelefonie. Durch den Einsatz von Wahlregeln ist es möglich, je nach gewählter Telefonnummer, Gespräche ins Festnetz oder Internet zu leiten.

Mit der AVM FRITZ!Box 7170 Fon ist es somit möglich, vorhandene ISDN-Geräte wie gewohnt weiter zu nutzen, ohne dass ein ISDN-Anschluss vorhanden sein muss.

Der Einsatz einer ISDN-Schnurlosbasisstation (DECT) oder einer ISDN-TK-Anlage ist ebenfalls möglich. Da sich, wie von ISDN gewohnt, bis zu 10 Rufnummern verwalten lassen, können beispielsweise auch die einzelnen Mobilteile einer ISDN-DECT-Station individuell angewählt werden. Neben dem ISDN S0 NT-Anschluss bietet die neue FRITZ!Box Fon Anschlüsse für drei analoge Endgeräte. Das Highlight von AVM ist so auf jeden Einsatz vorbereitet, da sich bis zu vier Gespräche gleichzeitig führen lassen (je nach DSL-Geschwindigkeit), mehr als mit jedem herkömmlichen Festnetz Telefonanschluss.

Internettelefonie mit SIP

  • SIP-konform nach RFC 3261
  • Codecs: G.711, G.726-32, G.726-40, G.726-24
  • intelligenten Codec Management
  • Verwalten von bis zu 10 Internet-Rufnummern (SIP-Accounts)
  • Sprechpausen-Erkennung (VAD – Voice Activity Detection)
  • Comfort Noise Generation (CNG)
  • Packet Loss Concealment (PLC) zur Sicherung der Sprachqualität trotz Paketverlusten

Internet-Sicherheit mit FRITZ!DSL und im DSL-Router-Betrieb

  • IP-Masquerading/Network Address Translation
  • Stateful Packet Inspection Firewall
  • Sichere Portfreigabe für eigene Server-Angebote

USB-Host-Schnittstelle

USB-Massenspeicher können direkt an das Netzwerk angeschlossen werden und stellen die darauf enthaltenen Daten allen Rechnern im Netzwerk zur Verfügung: USB-Festplatte, MP3-Player, USB-Stick werden einfach über die USB-Host-Schnittstelle angeschlossen, oder ein USB-Drucker kann als Netzwerkdrucker benutzt werden. Dieser kann dann von jedem PC im Netzwerk aus verwendet werden.

Systemvoraussetzungen

  • LAN-Anschluss (Standard-Ethernet, 10/100 Base-T)
  • PC, Notebook, Mac
  • Switch/Hub für Anschluss weiterer PCs oder eines PC-Netzwerks
  • USB-Anschluss
  • Betriebssystem Windows 7/8/10/Vista/XP/2000/Me/98, Linux (SuSE 9.0) und Mac OS X (ab 10.3.3)
  • WLAN Funkmodul im IEEE 802.11b- oder g-Standard

Lieferumfang

  • FRITZ!Box 7170 Fon WLAN
  • Netzteil zum Anschluss an das Stromnetz
  • Kabel zum Anschluss der FRITZ!Box an Ihren DSL-Anschluss
  • Je nach Produktvariante entweder ein DSL-/Telefonkabel zum Anschluss an einen DSL- und einen Telefonanschluss (ISDN oder analog) oder ein DSL-Kabel zum Anschluss an einen DSL-Anschluss ohne Telefonanschluss oder beide genannten Kabel.
  • ein Netzwerkkabel zum Anschluss an einen Computer oder ein Netzwerk
  • ein U-codierter TAE/RJ11-Adapter zum Anschluss beliebiger analoger Geräte
  • ein N/F-codierter TAE/RJ11-Adapter
  • an der N-codierten TAE-Buchse können ein Faxgerät oder ein Anrufbeantworter angeschlossen werden, – an der F-codierten TAE-Buchse können analoge Telefone angeschlossen werden
  • ein TAE/RJ45-Adapter zum Anschluss an das analoge Telefonnetz
  • eine FRITZ!Box-CD mit Installationshilfe
  • Je nach Produktvariante der FRITZbox liegt entweder eine Installationsanleitung oder ein Blatt mit Serviceinformationen bei.