Möglicher Schutz vor unerwünschter Werbung – Die Robinsonliste

Möglicher Schutz vor unerwünschter Werbung - Die Robinsonliste

Der Handel mit Adressen und Telefonnummern ist weit verbreitet und so erreicht die Verbraucher unerwünschte Werbung nicht nur als eMail, sondern auch als Fax, SMS, telefonisch und auf dem Postweg. Die Verbraucher haben eine Möglichkeit, ihre Daten zumindest aus den Datenbänken der seriösen Firmen entfernen zu lassen, die sich an der im folgenden beschriebenen Maßnahme beteiligen.

Durch einen kostenlosen Eintrag in den Robinsonlisten werden Post- und eMailadressen, Fax- und Handynummern einer Datenbank zugeführt, die die Anbieter mit ihren Listen abgleichen können. Die Benutzung durch die Wirtschaft ist freiwillig und inlandbeschränkt.

Dadurch werden die Adressdaten zumindest aus den Datenbänken der Anbieter entfernt, die nach Überprüfung ihrer Anfrage Einsicht in die Liste der geschützten Nummern und Adressen erhalten und diese aus ihren Datenbänken löschen können. Die Robinsonlisten können Spamming zwar nicht völlig verhindern, aber dennoch mindern. Der Eintrag in die Robinsonlisten ist für Verbraucher kostenlos. Dort können auch Spammer, also Versender unerwünschter Werbung, gemeldet werden.

Weitere Informationen

Spam Unerwünschte Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 − 13 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]

Drillisch Online – DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Drillisch Online

DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Ab sofort vermarktet Drillisch DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 250 Megabit pro Sekunde auch für Neukunden. Der Anbieter wirbt bei den Tarifen mit einer Tarifstabilität, die die Drillisch-Tarife von 1&1 DSL-Anschlüssen unterscheiden. Die Anschlüsse sind beispielsweise bei winSIM oder sim.de erhältlich. […]

Messenger Test - Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Messenger Test

Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Während Messenger Dienst Signal von Größen wie Edward Snowden empfohlen wird, steht der Telegram-Messenger immer häufiger in Kritik. IT-Sicherheitsexperten haben sich beide Messenger genauer angesehen und neben Berechtigungen sowie Usability besonders die AGB sowie die Sicherheit unter die Lupe genommen. […]