Mobilfunknummermitnahme bei Anbieterwechsel – Rufnummernportierung kann teuer sein

Schwarzes Schaf

Bei einem Wechsel zu einem anderen Anbieter können Mobilfunkkunden seit etwa einem Jahr ihre bisherige Mobilfunknummer mitnehmen. Die Rufnummer, Daten- oder Faxnummer wird samt Vorwahl in das andere Mobilfunknetz portiert. Für den Mobilfunkkunden ändert sich lediglich die Kurzwahl der Mailbox und die Servicenummern des zuständigen Netzbetreibers. Eine Rufnummernportierung (MNP) können Vertragskunden und Nutzer einer Guthaben-Karte durchführen lassen.

Selbstverständlich ist eine Rufnummernmitnahme für den Verbraucher nicht frei von Kosten. Die Portierungsgebühren, die „Auslösekosten„ für eine Rufnummer, unterscheiden sich je nach Anbieter und wurden seit Einführung der MNP nicht verändert.

Normalerweise fällt für die Mitnahme der bisherigen Rufnummer eine Gebühr von etwa 20,- bis 30,- € an. Ein Provider, der Anbieter „Alphatel„, ist dabei jedoch eine Ausnahme. Die Tochtergesellschaft der „Drillisch AG„ verlangt eine Portierungsgebühr von über 100 €. Manche Provider verlangen ebenfalls eine Gebühr, wenn der Neukunde mit seiner Rufnummer zu ihnen wechselt.

Mobilfunkkunden, die eine Rufnummernmitnahme planen, sollten sich deshalb vorher über die anfallenden Gebühren des bisherigen und des zukünftigen Mobilfunkanbieters informieren.

Weitere Informationen

Handytarif

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier − drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Versorgungsauflagen – Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Versorgungsauflagen

Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Da der Mobilfunkanbieter Telefónica die Versorgungsauflagen nicht fristgerecht realisiert hat, droht nun ein Bußgeld in Höhe von 600 000 Euro von der Bundesnetzagentur. Eine Schonfrist, die Telefónica gewährt wurde, geht bis zum 31. Juli dieses Jahres. […]

Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]