Nokias Eigentor – CeBIT-Einladung per SMS bringt Handys zum Absturz

Nokia

Der finnische Handyhersteller Nokia wollte die Mitglieder seines Club Nokia mit einer besonderen Bild-SMS zu einem Empfang auf der diesjährigen CeBIT (18.-24. März) in Hannover einladen. Einige Handys, insbesondere die Modelle 5100, 6100 und 6610 bringt die bebilderte Kurzmitteilung kurzerhand zum Absturz und zwar teilweise so nachhaltig, dass der Besitzer sein Telefon zur Reparatur zu einem Nokia-Servicepartner bringen muss.

In der Deutschland-Zentrale des Herstellers übt man sich in Schadensbegrenzung: „Die Reparatur nimmt das Unternehmen bei den Betroffenen selbstverständlich kostenlos vor. Wir sind froh, dass der Fehler auf diese Art herausgekommen ist, weil unsere Techniker so an einer Lösung arbeiten können. Schließlich sind Bild-SMS ein beliebtes Feature, das unsere Mobiltelefone keinesfalls zum Absturz bringen darf“, bestätigte Nokia-Sprecherin Kristina Rücken den Vorfall.

Angeblich stürzen die empfindlichen Geräte beim Empfang der SMS ab, bevor sie eine Bestätigung an das SMS-Center senden können, hieß es in einem Nokia-Shop. Sobald das Gerät wieder in Betrieb genommen wird, stellt das SMS-Center daher die Nachricht erneut zu, was das Telefon wieder zum Absturz bringt. Ein Teufelskreis, der nur mit fachkundiger Hilfe oder durch Einsatz der SIM-Karte in ein anderes Gerät, das nicht zu den betroffenen Nokia-Typen gehört, behoben werden kann. Die SMS vom Club Nokia vollbringt nun, was in der Vergangenheit angeblichen Handy-Viren unterstellt wurde: den Geräte-Blackout.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten