100 Frei-SMS bei Tiscali – Aktion noch bis zum 15. März

100 Frei-SMS bei Tiscali - Aktion noch bis zum 15. März

Die Tiscali GmbH bietet ihren Kunden unter anderem Internet-Tarife für den Gebrauch an einem analogen oder ISDN-Telefonanschluss und für DSL. Für User, die viel und gerne der Internettelefonie frönen, ist besonders der DSL-Tarif Tiscali Flat Surf & Phone interessant. Neben einer DSL-Flatrate mit unbegrenztem Zeit- und Datenvolumen bietet er Internet-Telefonate in das deutsche Festnetz zum Pauschalpreis. Auch die Kommunikation per SMS ist Kunden des Unternehmens, und solche die es werden wollen, gesichert. Tiscali schenkt jedem angemeldeten Nutzer noch bis zum 15. März 100 Gratis-SMS. Zusätzlich bekommt jeder registrierte Tiscali-Kunde monatlich fünf kostenlose SMS.

In alle deutschen Netze

Die Kurzmitteilungen können an Mobilfunk-Teilnehmer in allen deutschen Handy-Netzen geschickt werden. Die Eingabe erfolgt an dem Computer über den Kunden-Account bei Tiscali, die Mitteilung wird per Tastatur eingegeben und auf Wunsch mit der eigenen Handynummer als Absenderangabe versehen. Die Rufnummer des Empfängers muss nicht langwierig eingegeben werden, der Nutzer kann ein Telefonbuch mit dem Namen und der Nummer seiner wichtigsten Kontakte anlegen. Auch der Versand einer Nachricht an bis zu 15 Empfänger ist möglich. Um später nachvollziehen zu können, wann wem welche Nachricht geschickt wurde, reicht ein Blick in das Logbuch, in dem die letzten 50 gesendeten SMS gespeichert werden. Die Tiscali-Internet-Tarife und auch die Tiscali-DSL-Tarife können bequem online im Telespiegel verglichen und bestellt werden.

Weiterte Informationen

DSL Preisvergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


achtzehn − zwölf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]