Urteil – Telefonkunden muss auf Wunsch ein Einzelverbindungsnachweis vorgelegt werden

urteil

Etwa 1.720,- € sollte eine Kundin der Deutschen Telekom laut ihrer monatlichen Telefonrechnung an das Unternehmen zahlen. Die Kosten sollen im wesentlichen durch Verbindungen mit einem Telefongewinnspiel entstanden sein. Über 4.000 mal soll die Kundin von ihrem Festnetz-Anschluss aus an telefonischen Gewinnspielen teilgenommen haben. Die Frau widersprach der Telefonrechnung. Sie gab an, an keinem Gewinnspiel teilgenommen zu haben. Die Deutsche Telekom teilte ihr mit, bei einer Überprüfung sei kein technischer Fehler festgestellt worden. Folglich müsse sie die Kosten verursacht haben. Die Deutsche Telekom verklagte ihre Kundin vor dem Amtsgericht Frankfurt auf Zahlung der Rechnung.

Das Amtsgericht wies die Zahlungsklage des Unternehmens zurück. (Az.: 31 C 79/05-83) Anbieter seien bei einem Streit um die Telefonrechnung verpflichtet, innerhalb von 80 Tagen nach Versand der Rechnung einen vollständigen Einzelverbindungsnachweis auszudrucken, wenn der Kunde das verlangt. Den Hinweis der Deutschen Telekom, dass die Gebühren automatisch von einem Computer erfasst und berechnet würden, reichte dem Gericht nicht als Beweis für die Korrektheit der Telefonrechnung aus, denn auch Computer würden bekanntlich nicht fehlerfrei arbeiten.

Weitere Informationen

Gerichtsurteile – Festnetz
Fehlerhafte Telefonrechnung
Rechte und Pflichten von Telefonkunden
Tipps und Tricks – Festnetz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf + 12 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Private Überschuldung – Mobilfunk als Schuldenfalle für junge Menschen

Private Überschuldung

Mobilfunk als Schuldenfalle für junge Menschen

Das Statistische Bundesamt hat eine Statistik zur privaten Überschuldung veröffentlicht. Aus der Statistik geht hervor, dass die meisten jungen Personen unter 25 Jahren Schulden bei Telekommunikationsunternehmen haben. Der Hauptauslöser ist eine unwirtschaftliche Haushaltsführung. […]

Nach jahrelangen Verhandlungen – Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Nach jahrelangen Verhandlungen

Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Die EU-Kommission hat der Übernahme des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch den britischen Konzern Vodafone unter bestimmten Auflagen zugestimmt. Mit dieser Entscheidung gehen jahrelange Verhandlungen mit der Unitymedia-Mutter Liberty Global zu Ende. […]

VATM und Telekom – ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

VATM und Telekom

Ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

Die Bundesnetzagentur will durch den Druck der EU-Kommission die Grundlage für Call-by-Call und Preselection aufheben. VATM und Telekom wollen nun gemeinsam eine Lösung für die weitere Nutzung der Sparvorwahlen in Deutschland finden. […]

Handy-Abofallen durch Werbebanner – so schützen sich Verbraucher

Handy-Abofallen durch Werbebanner

So schützen sich Verbraucher

Verbraucher finden immer wieder unbekannte Posten auf ihrer Handyrechnung. Die ungewollten Abo-Fallen lauern meist hinter Werbebannern oder Buttons, so dass die Betroffenen zunächst keinerlei Kenntnis über den Abschluss des Abonnements haben. […]