Sonderrufnummern – Preisänderungen zum Jahreswechsel

telefonkonferenz

Das alte Jahr ist fast vorbei, das neue naht und bringt auch einige Veränderungen mit sich. Die umfassenste ist sicherlich die Erhöhung der Mehrwertsteuer von derzeit 16 auf 19 Prozent. Das ist eine Veränderung, die alle Verbraucher betrifft. Einige Anbieter aus dem Bereich der Telekommunikation haben ihre Preise schon vor mehreren Wochen angepasst und sind damit der Mehrwertsteuererhöhung zuvorgekommen. Die meisten der Unternehmen haben inzwischen jedoch erklärt, die Bruttopreise nicht zu erhöhen, den Kunden somit den Differenzbetrag zu schenken.

Telefonieren und surfen wird für den Kunden also in vielen Fällen nicht teurer. Für einige Dienstleistungen müssen sie jedoch unabhängig von der Mehrwertsteuererhöhung im neuen Jahr tiefer in die Tasche greifen. So tritt aufgrund der Novelle des Telekommunikationsgesetzes im Januar eine neue Regelung bezüglich der 0900-Servicerufnummern in Kraft. Diese Sonderrufnummern werden für Mehrwertdienste verwendet und sind meist hochtarifiert. Wie hoch der Preis ist, darf der Anbieter des Mehrwertdienstes festlegen, bisher waren es höchsten 2,- € pro Verbindungsminute. Im neuen Jahr dürfen sich die Anbieter ihren Dienst mit bis zu 3,- € pro Minute bezahlen lassen. Weil diese Verbindungen nach 60 Minuten zwangsgetrennt werden müssen, kann so pro Telefonat eine Summe in Höhe von immerhin 180,- € anfallen. Ein kleiner Trost ist dabei, dass die anfallenden Kosten ab einem Minutenpreis von 2,- € von dem Anbieter gesondert angesagt bzw. angezeigt werden müssen.

Auch die Preise für Anrufe bei 0180-Rufnummern werden sich mit dem Jahreswechsel ändern. Ab dem 01. Januar berechnet T-Com für einen Anruf von einem Festnetzanschluss bei einer 0180-1-Rufnummer rund um die Uhr 3,9 Cent. Das ist eine rechnerische Preissteigerung um etwa 10 Prozent. Anrufe bei 0180-2- und 0180-3-Rufnummern kosten genauso viel wie bisher, doch Verbindungen mit 0180-4-Rufnummern werden mit 20 Cent statt 24 Cent je Verbindung günstiger. Eine Preissteigerung um etwa 17 Prozent ergibt sich für Verbindungen mit 0180-5-Rufnummern. Sie kosten zukünftig 14 Cent statt 12 Cent pro Minute. Der Termin der Preisänderung wurde von dem 01. November 2006 auf den 01. Januar 2007 verschoben.

Weitere Informationen

Servicenummern – Preisübersicht
Telefonanschluss – Übersicht
Telefontarif

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


achtzehn + 16 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Verbraucherzentrale warnt

Untergeschobenen Abos von Entertainment-Diensten

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor untergeschobenen Abos des Entertainment-Dienstes fuuze.com. Verbraucher gelangen über völlig unterschiedliche Vorgänge im Internet wie etwa dem Erstellen einer Online-Umfrage oder dem Herunterladen einer App in die Abofalle. […]

Funkloch Mobilfunknetz

Deutliche Verbesserung bei Netztests

o2 sichert sich die Note „gut“

Der Anbieter o2 hat in den Netztests von connect, CHIP und COMPUTER BILD jeweils die Note „gut“ erreicht. Durch das umfangreiche Netzausbauprogramm sichert sich der Provider damit eine deutlich besseres Test-Ergebnis im Vergleich zu den vergangenen Jahren. […]