Abrechnungsfehler bei dial2surf – Automatische Erstattung der Differenz

Abrechnungsfehler bei dial2surf - Automatische Erstattung der Differenz

Kunden, die mit einem Modem über den Telefonanschluss in dem Internet surfen, können Internet-by-Call verwenden. Sie binden sich also nicht an einen Internet Provider, sondern nutzen beliebige Tarife. Die werden zuhauf von den Internet-by-Call-Anbietern offeriert. Oft gibt es unter dem Dach eines Anbieters mehr als eine Marke. Die Tarife sind recht unterschiedlich, echte Sparfüchse nutzen natürlich immer den günstigsten. Damit das gelingt, gibt es den telespiegel Tarifrechner Internet Einwahl.

Eine Marke des Internet-by-Call-Providers easybell ist dial2surf. Die Marke mit dem bezeichnenden Namen offeriert unter anderem den Tarif dial2surf surfever, der bis vor wenigen Tagen noch 0,18 Cent pro Minute kostete. Inzwischen wurde der Preis auf 3,99 Cent angehoben. Zwischen dem 03. November und dem 05. November gab es in diesem Tarif einen Abrechnungsfehler seitens des Anbieters. Es wurden nicht die korrekten 0,18 Cent pro Minute, sondern 1,8 Cent pro Minute berechnet. Die geschädigten Kunden müssen sich jedoch nicht um einen Ausgleich kümmern. Wie der Provider heute mitteilte, werden den betroffenen Kunden die zu viel berechneten Gebühren in den nächsten Tagen auf der Telefonrechnung der Dt. Telekom gutgeschrieben.

Weitere Informationen

Preisänderungen – Internet-by-Call
Tipps zu Internet-by-Call

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Ratgeber - Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Ratgeber

Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Balkonkraftwerke sind inzwischen bereits in den Prospekten von Supermärkten angekommen. Solche Mini-Solaranlagen oder Plug-In-Photovoltaikanlagen, sind im Endeffekt kleine, kompakte Photovoltaikanlagen, die speziell dafür konzipiert sind, auf Balkonen, Terrassen oder in Gärten von Privathaushalten genutzt zu werden. […]

Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]