Novatel Wireless MC950D – Mini-Modem am USB-Anschluss

Mobilität ist für viele Menschen äußerst wichtig. Unterwegs per Handy erreichbar zu sein und auch alle wichtigen technischen Geräte dabei zu haben, ist für manche ebenfalls notwendig. Dann ist neben dem Handy eben auch der Laptop mit im Gepäck. Und damit der mit dem Rest der Welt verbunden werden kann, dient oft eine Datenkarte eines Mobilfunkanbieters als Adapter zwischen Computer und dem Internet. Schließlich steht nicht überall ein Internetanschluss bereit. Die Mobilfunknetze bieten zumindest dort, wo bereits UMTS verfügbar ist, eine verhältnismäßig große theoretische Bandbreite. Und für Menschen, die diese gerne und unkompliziert nutzen möchten, bietet sich der USB Stick MC950D von Novatel Wireless an. Das wird nämlich einfach an den USB-Anschluss gesteckt und ist mit seinen 70 x 25 x 12 mm inklusive integrierter Antenne um einiges kleiner als die herkömmlichen Geräte, die ansonsten aus den Laptops von Geschäftsleuten und Surflustigen ragen.

USB Stick als Mini-Modem

Über den USB-Anschluss des Computers wird das Mini-Modem mit Strom versorgt. Reicht der nicht aus, kann ein zweiter USB-Anschluss angezapft werden. Dabei birgt das kleine Gerät eine enorme Leistung. Es unterstützt eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde (Download) sowie Uploads mit bis zu 2,1 Mbit pro Sekunde und ist dadurch bestens auf zukünftige Nutzung des im Ausbau befindlichen UMTS-Netzes vorbereitet. Selbstverständlich kann mit dem Gerät nicht nur UMTS, sondern beispielsweise auch GPRS zur Datenübertragung verwendet werden.

Das Novatel Wireless MC950D kann in der Urversion mit jeder nicht begrenzten SIM-Karte verwendet werden. Nach dem Anstecken an den USB-Port kann es dank Plug & Play sofort zu einer Internetverbindung verhelfen. Das Gerät arbeitet im Quadband, also auch in Mobilfunknetzen außerhalb Europas. Es wird von Windows- und Mac- Betriebssystemen unterstützt. Das Mini-Modem im USB-Stick-Format ist auch in Deutschland erhältlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]