Skype – App für Android-Handys veröffentlicht

skype-app

Bisher war es nur über Umwege möglich, auf Smartphones mit Android-Betriebssystem die Internettelefonie von Skype zu nutzen. Die bisherige Version Skype light, die nicht über das Beta-Stadium hinaus kam, enttäuschte die Nutzer und wurde bald eingestellt. Während Besitzer des iPhone und Handys mit dem Symbian-Betriebssystem seit längerem eine funktionierende Applikation erhalten konnten, mussten sich Android-Nutzer anderweitig behelfen, beispielsweise mit dem Umweg über die Android-App Nimbuzz.

Seit heute ist aber die neue, offizielle Skype-App für Android-Smartphones erhältlich. Mit ihr können Skype-Nutzer kostenlos mit anderen Skype-Nutzern telefonieren, vorausgesetzt ihr Mobiltelefon verfügt über eine Internetverbindung beispielsweise per WLAN oder UMTS (wenn der Mobilfunkanbieter letzteres ermöglicht). Auch kostenpflichtige Telefonate über den Tarif SkypeOut sind möglich, mit dem verhältnismäßig günstig auch Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse in aller Welt erreicht werden können. Ebenso können Anrufe auf der (kostenpflichtigen) Skype-Festnetznummer empfangen werden. Skype verspricht eine gute Sprachqualität für Telefonate über die App. Die von Skype bekannte Messenger-Funktion und eine intelligente Kontakteverwaltung wurden ebenfalls implantiert.

Auf zahlreichen Android-Handys, wie dem HTC Desire, dem HTC Legend, Google Nexus One, Motorola Milestone und Motorola Milestone XT720 sei der neue Skype-Client erfolgreich getestet worden, erklärt Skype. Doch nicht alle Android-Nutzer profitieren von der neuen App aus dem Hause Skype. Ebenso wie die Besitzer von Blackberry– und Windows Mobile-Geräten schauen Nutzer älterer Android-Versionen in die Röhre. Die neue Skype-App läuft nämlich nur auf Android-Systemen ab der Version 2.1 und damit auf einem bisher lediglich geringen Teil der Smartphones. Viele Nutzer verwenden noch das veraltete Android 1.6 und warten derzeit darauf, dass die Hersteller ein Upgrade auf die neueren Android-Versionen anbieten. Alle anderen können die App, die auch in deutscher Sprache erhältlich ist, kostenlos auf der Skype-Webseite, mobil unter skype.com/m oder im Android Market herunterladen.
Weitere Informationen
Mobiles Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]