Party im Internet angekündigt – Rahmen gesprengt und Haus verwüstet

Party im Internet angekündigt - Rahmen gesprengt und Haus verwüstet

Eigentlich wollte die 15-jährige aus der Gemeinde Niebüll in Schleswig-Holstein am letzten Wochenende nur ein gemütliches Treffen mit etwa 10 Leuten veranstalten. Doch sie kündigte ihr Vorhaben in den sozialen Netzwerken SchülerVZ und Facebook an. Das betrachteten insgesamt rund 80 jugendliche `Gäste´ als Einladung. Sie fanden sich im Laufe des Abends in dem elterlichen Haus der jungen Frau ein und benahmen sich dort wie die Schweine. Erst ein Polizeieinsatz befreite die völlig aufgelöste 15-jährige von ihren unerwünschten Gästen.

Die zum Teil stark betrunkenen Besucher hatten den Kühlschrank geplündert und tranken sämtliche im Haus befindliche Alkoholika aus. Der Fußboden des Untergeschosses war bei dem Eintreffen der zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten mit den Scherben zerbrochener Bierflaschen übersäht, die Wohnzimmerteppiche ruiniert und Bierspritzer zierten die Tapeten.

Die `Gastgeberin´, deren Eltern zu dieser Zeit im Urlaub waren, war nicht mehr Herr der Lage. Die Polizisten mussten sich Zugang zu dem Einfamilienhaus verschaffen und Platzverweise erteilen. Vor dem Haus entstand dann noch einmal eine gespannte Situation, als eine Gruppe von rund 40 der alkoholisierten Jugendlichen gegenüber der Streifenwagenbesatzung spuckend sowie Schneebälle und Bierflaschen werfend ihren Unmut äußerten. Mithilfe von weiteren Beamten und einem Diensthund konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden und die Jugendlichen verließen den Ort. Die Moral von der Geschichte könnte etwa so lauten: Gehe im Internet immer vorsichtig mit deinen Daten um, denn du weißt nie, wer sich eingeladen fühlt!

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet
Prepaid Angebote

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


20 + acht =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]