Betriebssystem Windows XP – Mehrere Tausend Raubkopien sichergestellt

Betriebssystem Windows XP - Mehrere Tausend Raubkopien sichergestellt

Die Ermittlungen begannen bereits vor eineinhalb Jahren, teilte Microsoft mit. Bei dem Microsoft Produktidentifikationsservice (PID-Service), zu dem Fachhändler und Endkunden Microsoft-Produkte zwecks Überprüfung auf Echtheit schicken können, wurden auffällig viele Fälschungen von Windows XP-Sicherungskopien eingesandt. Microsoft führte daraufhin Testkäufe durch, begann eigene Ermittlungen und erstattete schließlich Strafanzeige.

Letzte Woche durchsuchte die Kriminalpolizeiinspektion Görlitz gemeinsam mit den Landeskriminalämtern Berlin, Sachsen und Brandenburg sowie mit der tschechischen Kriminalpolizei unter Leitung der Staatsanwaltschaft Görlitz 14 Objekte im In- und Ausland. Die 88 eingesetzten Beamten wurden fündig. Sie konnten mehrere Tausend Raubkopien und einige andere Beweismittel sicherstellen. Vier Personen wurden verhaftet.

Die Beschuldigten hatten offensichtlich Fälschungen des Betriebssystems Windows XP vorrangig im Internet über immer neue Strohmänner verkauft und damit europaweit etwa 40.000 Käufer geschädigt. Der Schaden für Microsoft belaufe sich auf geschätzte fünf Millionen Euro, teilte der Softwarehersteller mit.

Weitere Informationen

telespiegel-News vom 18.03.2010: Raubkopien – Software-Händler muss 500.000 Euro an Microsoft zahlen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 + acht =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]

Drillisch Online – DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Drillisch Online

DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Ab sofort vermarktet Drillisch DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 250 Megabit pro Sekunde auch für Neukunden. Der Anbieter wirbt bei den Tarifen mit einer Tarifstabilität, die die Drillisch-Tarife von 1&1 DSL-Anschlüssen unterscheiden. Die Anschlüsse sind beispielsweise bei winSIM oder sim.de erhältlich. […]

Messenger Test - Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Messenger Test

Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Während Messenger Dienst Signal von Größen wie Edward Snowden empfohlen wird, steht der Telegram-Messenger immer häufiger in Kritik. IT-Sicherheitsexperten haben sich beide Messenger genauer angesehen und neben Berechtigungen sowie Usability besonders die AGB sowie die Sicherheit unter die Lupe genommen. […]