LTE-Ausbau in Deutschland – Langsame Antragsbearbeitung bei der Bundesnetzagentur

Schnelle Datenübertragung im Mobilfunknetz per LTE

Nicht nur das neue iPhone 5, auch einige Geräte anderer Hersteller unterstützen die schnelle mobile Datenübertragung per LTE. Doch obwohl nun immer mehr LTE-fähige Geräte in Deutschland verfügbar sind, können Kunden diese Funktionalität vielerorts nicht nutzen. Die LTE-Landkarte weist noch große weiße Flecken auf. Doch das liegt nicht allein an mangelndem Interesse der Kunden oder gar der Mobilfunknetzbetreiber an der neuen Technik. Der LTE-Netzausbau komme auch deshalb nicht schneller voran, weil die Bundesnetzagentur die Anträge zu langsam bearbeite, kritisieren die Telekommunikationsunternehmen. Tausende LTE-Basisstationen, die bereits installiert seien, können deshalb nicht in Betrieb genommen werden. Die Netzbetreiber warten derzeit darauf, dass die Behörde diese neuen Richtfunkstrecken genehmigen. Es lägen 10.000 Anträge unbearbeitet Anträge vor, davon alleine 4.700 von Vodafone, sagte Jürgen Grützner vom VATM dem „Spiegel„. Im Jahr 2013 müssten vermutlich sogar 30.000 Anträge bearbeitet werden.

Doch die Bundesnetzagentur führe die Breitbandstrategie der Bundesregierung „ad absurdum„. Anträge würden in der Behörde 22 Wochen nicht bearbeitet, obwohl es eine gesetzliche Frist von 6 Wochen gäbe, beklagte sich Grützner. Die Lage sei weiter angespannt sagte auch Thomas Ellerbeck, Mitglied der Geschäftsleitung von Vodafone und VATM-Vizepräsident. Im August hatte die Bundesnetzagentur bereits Verzögerungen bei der Bearbeitung eingeräumt und die Behörde hatte angekündigt, mehr Personal mit der Aufgabe zu beschäftigen.

Weitere Informationen

Netzabdeckung Mobilfunk

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 + 19 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]

Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]

Mobilfunktarif – LTE Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Mobilfunktarif

Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Nun gibt es bei 1&1 auch spezielle LTE-Kids-Tarife, die eine gute Kostenkontrolle bieten sollen. Wahlweise kann der Tarif ohne Hardware, mit Smartphone oder mit Smartwatch gebucht werden. Ein genauer Blick zeigt jedoch, dass die Kosten für den Tarif nach einiger Zeit steigen. […]

Elektrogeräte – Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Elektrogeräte

Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Die EU hat die Kriterien für das Energielabel verschärft. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Geräte, die bisher zur Bestklasse zählen, in eine schlechtere Energieeffizienzklasse fallen. Ab dem 1. März müssen Händler ihre Geräte mit den neuen Labels ausweisen. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Unerlaubte Telefonwerbung

Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Immer wieder wurden Verbraucher durch Mitarbeiters dieses Call-Centers belästigst. Jetzt hat die Bundesnetzagentur gegen das Call-Center KiKxxl GmbH wegen unerlaubter Werbeanrufe eine Geldbuße in Höhe von 260.000 Euro verhängt. […]