Mobil surfen mit der Option Optisurf – Mehr Inklusivvolumen erhältlich

Weitere Optisurf-Option für Smartphone-Nutzer

Stetig steigt die Nutzung der mobilen Datennetze an. Das liegt insbesondere an der immer stärkeren Verbreitung der Smartphones und Tablet-Computer. Mobilfunkkunden benötigen deshalb vermehrt Handytarife, die nicht nur günstige Telefonate ermöglichen, sondern auch eine Flatrate für die Datenübertragung beinhalten. Diverse Anbieter offerieren zur Zeit preiswerte Smartphonetarife. Auch die Tarife der Drillisch-Gruppe gehören dazu. Vor kurzem führte das Unternehmen für einige Mobilfunktarife seiner Marken maXXim, simply und helloMobil eine mobile Datenflatrate ein. Benötigt der Nutzer weniger Datenvolumen als er im Voraus gebucht hat, schreibt ihm der Anbieter die Differenz zu der Option mit dem nächst geringeren Inklusivvolumen gut. Wurden beispielsweise 500 MB gebucht, aber nur 189 MB verbraucht, zahlt der Kunde den Preis für die Option mit 200 MB Inklusivvolumen und bekommt 2,- € zurück.

Optisurf nennt das Unternehmen diese Abrechnungsautomatik. Optisurf wird als OptiSurf 100 MB für 4,95 €/Monat, als OptiSurf 200 MB für 7,95 €/Monat, als OptiSurf 500 MB für 9,95 €/Monat, als OptiSurf 1 GB für 14,95 €/Monat und nun auch als OptiSurf 3 GB für 19,95 €/Monat angeboten. Sollte das gebuchte Inklusivvolumen doch einmal überschritten werden, wird lediglich die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt. Die Surfoption verlängert sich monatlich automatisch. Die Tarife sind als Postpaid- und als Prepaid-Variante erhältlich.

Weitere Informationen

UMTS und GPRS
GPRS/UMTS Zugangsdaten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]