Browserwahl – EU-Kommission verhängt Strafzahlung gegen Microsoft

Windows 8 wurde vorgestellt

Microsoft muss entsprechend einer Absprache mit der EU-Kommission auf allen Windows-Betriebssystemen darüber informieren, dass neben dem vorinstallierten Internet Explorer alternative Browser zur Verfügung stehen. Dieser Hinweis muss bei dem ersten Hochfahren beziehungsweise nach der Neuinstallation eines Windows-Betriebssystem angezeigt werden. Entscheidet sich der Nutzer für einen der alternativen Browser, wird dieser installiert und als Standardbrowser eingerichtet. Der Internet Explorer verbleibt dennoch auf dem System. Der „Browserwahl„-Hinweis (telespiegel-News vom 03.03.2010) soll dafür sorgen, dass die Konkurrenten nicht benachteiligt werden und der Wettbewerb nicht behindert wird. Die zwischen dem Unternehmen und der EU-Kommisssion getroffene Vereinbarung entspringt einem lange andauerndem Wettbewerbsverfahren und gilt für zunächst fünf Jahre bis 2014.

Im Juli diesen Jahres teilte die EU-Kommission mit, dass erneut ein Kartellverfahren gegen Microsoft eingeleitet worden sei. Der Software-Konzern hatte seinen Nutzern von Windows 7 mit dem Service-Pack 1 keine Browser-Auswahl zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen aus Redmond entschuldigte sich dafür und erklärte, es handele sich dabei um einen technischen Fehler. Dieser Fehler sei im Juli bemerkt und sofort korrigiert worden. Für die Test-Version von Windows 8, das ab dem 26. Oktober 2012 ausgeliefert werden soll, gibt es inzwischen eine modifizierte Browserwahl als ein Update.

Dennoch wird die EU-Kommission eine Kartellstrafe in bisher nicht bekannter Höhe gegen das Unternehmen verhängen. Dies sei unvermeidbar, sagte der EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia der Nachrichtenagentur AFP, denn es habe einen Verstoß gegeben, der länger als ein Jahr angedauert habe. Aus diesem Grund müsse die EU-Kommission reagieren und Sanktionen verhängen.

Weitere Informationen

Surfen per Internet-by-Call

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zehn + 12 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Aktivitäten außerhalb von Facebook – neue Funktion für mehr Kontrolle?

Aktivitäten außerhalb von Facebook

Neue Funktion für mehr Kontrolle?

Mit der Funktion „Aktivitäten außerhalb von Facebook“, will das soziale Netzwerk seinen Nutzern mehr Transparenz über die Daten geben, die gesammelt werden. Allerdings lässt sich auch durch die neue Funktion die Sammelwut des Netzwerkes nicht eindämmen. […]

Call-Center-Betrug – Polizei gelingt Schlag gegen kriminelles Netzwerk

Call-Center-Betrug

Polizei gelingt Schlag gegen kriminelles Netzwerk

Der Polizei ist ein Schlag gegen ein kriminelles Netzwerk gelungen. Die Betrüger riefen ahnungslose Rentner aus Call-Centern in der Türkei an, um mit dem Trick des falschen Polizisten an ihr Geld zu kommen. Die Ermittlungen fanden in enger Zusammenarbeit mit der türkischen Polizei statt. […]

S20, S20+ & S20 Ultra – Die neuen Samsung-Modelle der Galaxy-Reihe

S20, S20+ & S20 Ultra

Die neuen Samsung-Modelle der Galaxy-Reihe

Die neuen Samsung-Smartphones der Galaxy-Reihe, die alle 5G-fähig sind, wurden gestern vorgestellt. Ab dem 13. März sind das S20, das S20+ sowie das S20 Ultra erhältlich. Wer etwas Geduld aufbringt könnte bereits nach wenigen Monaten durch eine erhebliche Preissenkung belohnt werden. […]

Die Hausratversicherung – umfangreicher Schutz für Hab und Gut

Die Hausratversicherung

Umfangreicher Schutz für Hab und Gut

Beim Abschluss einer Hausratversicherung sollte insbesondere auf eine ausreichende Versicherungssumme geachtet werden. Im Fall eines Schadens muss dieser vom Versicherungsnehmer nachgewiesen und dem Versicherungsunternehmen gemeldet werden. […]

Das Ende des Blackberrys – Verkauf wird Ende August eingestellt

Das Ende des Blackberrys

Verkauf wird Ende August eingestellt

Ab dem 31. August wird es auf dem Markt keine Geräte der einst legendären Marke Blackberry mehr geben. Bereits vor vier Jahren wurde die Produktion von dem chinesischen Konzern TCL übernommen. Seither sind die Marktanteile weiter gesunken. […]