Spielehersteller Ubisoft – Server gehackt und Kundendaten gestohlen

Ubisoft Server gehackt und Kundendaten gestohlen

Der französische Spieleverlag Ubisoft teilte seinen Kunden per Email mit, dass er Opfer eines Hackerangriffs geworden ist. In der Mitteilung heißt es, kürzlich habe das Unternehmen herausgefunden, dass einige seiner Webseiten ausgenutzt worden seien, um unerlaubter Zugriff auf das interne Onlinesystem zu erlangen. Es seien Zugangsdaten gestohlen worden. Dazu zählen die Benutzernamen, Emailadressen sowie die (verschlüsselten) Passwörter der Kunden. Zahlungsdaten, wie EC- oder Kreditkartendaten der Kunden, seien nicht betroffen, weil diese Daten nicht in dem Ubisoft System gespeichert seien. Ubisoft empfiehlt seinen Kunden, die Passwörter ihrer Benutzerkonten zu ändern.

Gegenüber heise erklärte ein Sprecher des Unternehmens, der Angriff sei bereits im Juni festgestellt worden. Wie lange er andauerte, wie sich die Angreifer Zugriff auf das System verschaffen konnten und wieviele Kundenaccounts betroffen sind, teilte er aber nicht. In seinem Supportbereich veröffentlichte Ubisoft noch einige andere Informationen zu dem Hack.

Weitere Informationen

Sicher im Internet
Hacker und Cracker

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vierzehn − neun =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]

Urteil – mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Urteil

mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Mobilcom-debitel muss im Rahmen eines Gewinnabschöpfungsverfahrens 12,25 Millionen Euro an den Bundeshaushalt bezahlen. Grund hierfür ist der Unrechtsgewinn, den der Anbieter mit überhöhten Rücklastschriftpauschalen erzielt hat. Geklagt hatte der Deutsche Verbraucherschutzverband gegen den Mobilfunkanbieter. […]