Kostenloser Netztest – mit Prepaidkarten individuell möglich

Kostenloser Netztest - mit Prepaidkarten individuell möglich

Viele Nutzer fragen sich vor Abschluss eines Vertrages, ob das Mobilfunknetz des Anbieters für die gewünschten Zwecke ausreicht. Gerade Besitzer eines Smartphones benötigen eine leistungsstarke und schnelle Verbindung, um ihre Apps nutzen und im Internet surfen zu können. Ein kostenloser Netztest kann helfen, um vor einer vertraglichen Festlegung auf ein Mobilfunknetz die Leistungsfähigkeit auszuprobieren.

LTE und UMTS sind Standards, die eine schnelle Datenübertragung ermöglichen. Die Netze sind bei den vier Betreibern Telekom, Vodafone, Telefonica O2 und E-Plus aber unterschiedlich ausgebaut und nicht flächendeckend verfügbar. Was im Telekomnetz in Ballungsräumen funktioniert, muss noch lange nicht im ländlichen Raum über das E-Plus-Netz möglich sein. Ohne Handy im Dualbetrieb, das bei Bedarf zwischen LTE/UMTS und GSM hin- und herschaltet, kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen. Dazu sind in einigen abgelegenen Gebieten selbst Telefonate schwierig.

Bevor sich ein Nutzer für einen Vertrag entscheidet, sollte er das Netz seines Anbieters überprüfen. Das beinhaltet zwei Aspekte. Zum einen bieten alle Netzbetreiber eine Abfrage der Netzverfügbarkeit. Anhand dieser lässt sich im ersten Schritt prüfen, ob das gewünschte Netz überhaupt vor Ort verfügbar ist. Zum anderen kann er das Netz einem Test unterziehen.

Dieser Netztest ist kostenlos möglich. Mit einer Prepaidkarte lässt sich für kurze Zeit ausprobieren, ob das Netz unterwegs und zu Hause hält, was der Mobilfunkanbieter verspricht. Die meisten Karten kosten wenige Euro, werden aber mit einem ebenso hohen Startguthaben abgegeben. Für den Kunden heißt das: Anschaffungskosten = Guthaben. Dieses Guthaben lässt sich für einen Netztest nutzen. Aber Achtung: Datentarife haben häufig besondere Konditionen

Weitere Informationen

Smartphone Tarife vergleichen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]