Fleksy – SMS-Weltrekord mit Tastatur-App

Fleksy - SMS-Weltrekord mit Tastatur-App

Schnelles Lesen im Internet wie zum Beispiel mit Spritz ist die Zukunft. Schnelles Schreiben ist je nach Fähigkeit jetzt schon möglich. Hilfsfunktionen wie T9 oder die QWERTZ-Tastatur unterstützen das fixe Tippen auf Smartphones. Jetzt ist einem 17-jährigen Brasilianer ein neuer SMS-Weltrekord gelungen. Dazu benutzt er die App Fleksy.

Marcel Fernandes Filho hat eine SMS mit satten 160 Zeichen in nur 18,19 Sekunden geschrieben. Damit steht er nun im Guinnessbuch der Rekorde, denn er unterbot die bisherige Bestleistung auf seinem Samsung Galaxy S4 um 0,25 Sekunden. Noch 2006 lag der SMS-Weltrekord bei „langsamen” 43 Sekunden. Wer denkt, das ist ein Kinderspiel, sollte es einmal ausprobieren. Denn der Text war nicht ohne: „The razor-toothed piranhas of the genera Serrasalmus and Pygocentrus are the most ferocious freshwater fish in the world. In reality they seldom attack a human.„ Der junge Brasilianer darf sich nun offiziell Weltrekordhalter in der Kategorie „Fastest time to type a text message (SMS) on a touch-screen mobile phone„ oder kurz und auf Deutsch: „schnellste SMS auf einem Smartphone„ bezeichnen.

Ohne die App Fleksy wäre der Weltrekord vermutlich kaum möglich gewesen. Die App unterstützt die Eingabe der Buchstaben und gleicht kleine Tippfehler sofort aus. Basis des Erfolges ist damit die ausgeklügelte Autokorrektur. Diese bietet zusätzlich eine patentierte Wortvorhersage, sodass selbst beim blinden Tippen die Wörter erkannt und korrigiert werden. Der Clou: Anhand der Fingerbewegung auf der Tastatur erkennt Fleksy, welches Wort der Nutzer tippen will. Die App ersetzt die Tastatur des Smartphones durch eine QWERTZ-Tastatur, die sich an einem Keyboard orientiert. Fleksy ist für Android– und Apple-Geräte kostenlos erhältlich. Die App unterstützt Smartphones, Tablets und Wearables.

Mehr Informationen

Gratis SMS-Versand über das Internet
Smartphone Tarife
Betriebssysteme der Smartphones

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]