Aus Indien – Neue WhatsApp-Betrugsmasche funktioniert weltweit

Neue WhatsApp-Betrugsmasche in Indien – Trick funktioniert weltweit

In Indien ist aktuell eine neue WhatsApp-Betrugsmasche im Umlauf, die allerdings laut des Sicherheitsexperten Rahul Sasi weltweit funktioniert und somit möglicherweise Trittbrettfahrer auf den Plan ruft. Da zudem immer wieder neue Betrugsmaschen auftauchen, sollten auch WhatsApp-User hierzulande stets aufmerksam sein.

Wie gehen die Betrüger bei der neuen Betrugsmasche in Indien vor?

Die Cyberkriminellen rufen ihre Opfer an und weisen sie in dem Telefonat dazu an, eine bestimmte Rufnummer zu wählen. Hierbei handelt es sich um eine vermeintlich unverdächtige Service-Hotline der Telekommunikationsunternehmen Jio und Airtel. Da die Betrüger zuvor allerdings eine Rufumleitung eingerichtet haben, wird der Anruf direkt an die Kriminellen weitergeleitet, sobald die Betroffenen die Telefonnummer anrufen. Anschließend richten die Kriminellen mit der Nummer der Betroffenen den beliebten Messenger auf einem anderen Gerät ein und verifizieren das Konto per Anruf. Aufgrund der eingerichteten Rufumleitung, erhalten sie ganz einfach den Code, der für die Verifizierung benötigt wird. Die Cyberkriminellen umgehen mit dieser Betrugsmasche den Schutz des Messengers und können das WhatsApp-Konto des Opfers vollständig übernehmen. Nun wird von Kontakten des eigentlichen Account-Besitzers Geld gefordert. Aber auch Erpressungsversuche des Opfers selbst sind laut Sicherheitsexperte denkbar.

Wie können sich WhatsApp-User vor der Betrugsmasche schützen?

Besonders tückisch bei der neuen Masche der Cyberkriminellen ist, dass die Opfer gar nicht feststellen können, ob sie gehackt wurden. Es handle sich um „eine der einfachsten und daher effektivsten Methoden, um das Konto einer Person zu stehlen“, so Sasi. User können sich vor einem solchen Betrug am besten schützen, wenn sie niemals der Aufforderung nachkommen, eine Servicenummer anzurufen. Erkennen lässt sich eine solche betrügerische Nummer daran, dass sie Sternchen enthält und eine bestimmte Ziffernfolge aufweist. Darüber hinaus gibt es die Option, einen anderen Messenger wie beispielsweise Signal zu verwenden.

1 Kommentar

  1. Gestern erhielt ich einen Anruf über WhatsApp, die Anruferin war SOPHIE, sie sah der Freundin meines Enkels sehr ähnlich. Leider konnte ich den Anruf nicht schnell genug entgegennehmen und rief SOPHIE zurück.
    Es lief ein Band , die Ansage wurde in einer mir nicht bekannten Sprache gemacht.
    Das erschien mir seltsam Undank sah ich dass die Landesvorwahl mit +91 xx begann
    Ich blockierte sofort diese Nummer und löschte das Profil von SOPHIE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]

Digitale Medizin: Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Digitale Medizin

Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Die Digitalisierung in der Medizin kann ein sensibles Thema sein, insbesondere wenn Patienten unmittelbar von den Veränderungen betroffen sind. Anstelle des traditionellen Zahnarztbesuchs wird zunehmend die Videosprechstunde eingeführt. Doch stellt sich die Frage, ob Patienten schon bereit sind für den Online-Termin beim Arzt. […]

Digital Services Act – EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Digital Services Act

EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Seit wenigen Tagen ist der Digital Services Act vollständig rechtsverbindlich geworden. Das bedeutet, dass jetzt auch „kleinere“ Onlinedienste wie eBay, Vinted, Kleinanzeigen und Co. dem EU-Regelwerk unterliegen. Ziel ist es, innerhalb der Europäischen Union ein sichereres Online-Umfeld zu schaffen. […]

Die neuen Flaggschiffe sind da – Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiffe sind da

Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiff-Modelle S24, S24+ und S24 Ultra des südkoreanischen Herstellers Samsung kommen mit zahlreichen neuen KI-Funktionen. Diese ermöglichen beispielsweise das Überbrücken von Sprachbarrieren bei Anrufen und Chats. […]

Digitale Spaltung – 1,7 Millionen Haushalte ohne schnelles Internet

Digitale Spaltung

1,7 Millionen Haushalte ohne schnelles Internet

Die meisten Haushalte in Deutschland sind mittlerweile mit einer Breitbandversorgung von mindestens 50 Mbit/s versorgt. Es gibt jedoch immer noch mehr als drei Millionen Menschen, denen der Zugang zu einem schnellen Internet verwehrt bleibt. Dies führt zu digitaler Ausgrenzung der Betroffenen. […]