Geschenke – Umtausch, welche Rechte haben Käufer?

Geschenke - Umtausch, welche Rechte haben Käufer?

Die Zeit nach Weihnachten ist oft geprägt von der Rückgabe und dem Umtausch von Geschenken. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie etwa unpassende Größe, Farbe oder Schnitt bei Kleidungsstücken oder das Erhalten von doppelten Geschenken. Es ist nicht unüblich, Geschenke weiterzugeben, wobei manche eher für eine nächste Runde Schrottwichteln geeignet sind.

Möglichkeiten des Umtauschs variieren je nach Art des Einkaufs. Im stationären Einzelhandel besteht kein generelles Umtauschrecht, während im Onlinehandel ein Umtausch meist einfacher ist.

Umtausch im lokalen Handel

Im lokalen Handel hängt ein Umtausch von der Kulanz des Händlers ab. Es gibt kein automatisches Recht auf Umtausch, und es kann lediglich ein Gutschein statt einer Rückerstattung angeboten oder die Rücknahme komplett abgelehnt werden. Beim Kauf sollte man sich daher über die Umtauschbedingungen informieren und diese gegebenenfalls schriftlich bestätigen lassen.

Umtausch beim Online-Shopping

Im Online-Handel können Verbraucher:innen den Kaufvertrag oft innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Ausnahmen bestehen für bestimmte versiegelte Waren und maßgefertigte Produkte. Die Widerrufsfrist wird auch über die Weihnachtsfeiertage gewahrt.

Umtausch bei Mängeln

Bei mangelhaften Geschenken haben Käufer:innen klare Rechte. Sie können bis zu zwei Jahre nach dem Kauf Mängelansprüche geltend machen. Wichtig ist, dass innerhalb der ersten zwölf Monate nach Kauf angenommene Mängel als von Beginn an existent gelten. Danach müssen Käufer:innen beweisen, dass der Mangel bereits beim Kauf bestand.

Umtausch von Gutscheinen

Bei Geschenkgutscheinen ist eine Barauszahlung meist nicht möglich, aber sie sind in der Regel übertragbar. Gutscheine verjähren, sofern nicht anders geregelt, nach drei Jahren ab dem Ende des Jahres, in dem sie erworben wurden.

Weitere Informationen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]