Rufnummernmitnahme im Festnetz nicht mehr kostenlos – Dt. Telekom verlangt Gebühren

Rufnummernmitnahme im Festnetz nicht mehr kostenlos – Dt. Telekom verlangt Gebühren

Bisher hatte die Dt. Telekom bei Wechsel zu einem Konkurrenten keine Gebühren für die Mitnahme der gewohnten Rufnummer(n) verlangt. Nun wird für die Portierung der Rufnummer im Festnetz eines analogen Anschlusses netto 5,81 € fällig, bis zu drei Nummern eines ISDN-Anschlusses zu portieren kostet 7,50 €. Das Unternehmen hatte höhere Beträge beantragt.

Es wollte 9,38 € beziehungsweise 25,32 € verlangen, doch die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation blieb mit seiner Entscheidung wegen Mängel der Kostennachweise und der Beschleunigung des Verfahrens unter dem beantragten Preis.

Wer die Kosten letztendlich trägt, bleibt abzuwarten. Es ist möglich, dass die Anbieter ihren Neukunden die Portierungskosten erstatten, wie es bei der Portierung im Mobilfunkbereich üblich ist.

Weitere Informationen

Telefonanschluss Vergleich
Call by Call
Tipps und Tricks Festnetz
Telefonauskunft kostenlos
ISDN Merkmale

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]