Rufnummernmitnahme im Festnetz nicht mehr kostenlos – Dt. Telekom verlangt Gebühren

Rufnummernmitnahme im Festnetz nicht mehr kostenlos – Dt. Telekom verlangt Gebühren

Bisher hatte die Dt. Telekom bei Wechsel zu einem Konkurrenten keine Gebühren für die Mitnahme der gewohnten Rufnummer(n) verlangt. Nun wird für die Portierung der Rufnummer eines analogen Anschlusses netto 5,81 € fällig, bis zu drei Nummern eines ISDN-Anschlusses zu portieren kostet 7,50 €. Das Unternehmen hatte höhere Beträge beantragt.

Es wollte 9,38 € beziehungsweise 25,32 € verlangen, doch die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation blieb mit seiner Entscheidung wegen Mängel der Kostennachweise und der Beschleunigung des Verfahrens unter dem beantragten Preis.

Wer die Kosten letztendlich trägt, bleibt abzuwarten. Es ist möglich, dass die Anbieter ihren Neukunden die Portierungskosten erstatten, wie es bei der Portierung im Mobilfunkbereich üblich ist.

Weitere Informationen

Telefonanschluss Vergleich
Call by Call
Tipps und Tricks Festnetz
Telefonauskunft kostenlos
ISDN Merkmale

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechs + drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Cyberkriminalität

Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken eG. sollten aktuell besonders vorsichtig sein. Denn betrügerische Mails sind im Umlauf, bei denen ein QR-Code dazu eingesetzt wird, um an die sensiblen Bankdaten der Betroffenen zu gelangen. Hinter den Phishing-Mails stecken Cyberkriminelle. […]

820 Standorte ausgebaut – Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

820 Standorte ausgebaut

Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

Die Telekom hat in den letzten Wochen insgesamt 820 Standorte ausgebaut. Bundesweit wurden beispielsweise an 296 Standorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Der Netzbetreiber hat zudem angekündigt, den Netzausbau weiterhin massiv voranzutreiben. […]