Neues aus dem DSL-Bereich – DSL-Angebote im Monat Juni

dsl

DSL-Nutzer und solche, die es werden wollen, können auch in diesem Monat viel Geld sparen, wenn sie eines der Angebote wahrnehmen, das die Anbieter Wechselwilligen und Neukunden machen. Die meisten Unternehmen bieten DSL-Anschlüsse inzwischen als Resale-Produkte an. Sie mieten den Anschluss von der Deutschen Telekom und vertreiben ihn unter eigenem Namen. Aber auch für die Nutzung eines solchen DSL-Anschlusses ist nach wie vor ein vorhandener Telefonanschluss Voraussetzung.

Der Provider 1&1 ist der erste Anbieter, bei dem ein Anschluss mit der neuen DSL-Geschwindigkeit DSL 6000 in Verbindung mit einer Flatrate bestellt werden kann. (Telespiegel-News vom 27.05.2005) Sie ermöglicht Downloads mit bis zu 6.016 kbit pro Sekunde und Uploads mit einer Geschwindigkeit von maximal 576 kbit pro Sekunde.
Auch bei dem DSL-Anschluss von 1&1 handelt es sich um ein Resale-Produkt. Für die Bereitstellung wird keine einmalige Gebühr verlangt, monatlich kostet der DSL 6000-Anschluss von 1&1 24,99 €. Das ist eine Grundgebühr in der selben Höhe, die von 1&1 derzeit für einen DSL 3000-Anschluss berechnet wird.
In Verbindung mit den 1&1-Flatrates City-Flat für monatlich 6,99 € und Deutschland-Flat für 9,99 € pro Monat kann der DSL 6000-Anschluss ohne Zeit- und Volumenbegrenzung genutzt werden. Für Kunden, die jetzt zu 1&1 wechseln, entfällt drei Monate die Grundgebühr für diese Flatrate-Tarife.

Ebenfalls Resale-Produkte sind die DSL-Anschlüsse des Anbieters freenet. Ein DSL 1000-Anschluss wird für einmalige 49,90 € eingerichtet, für DSL 2000 und DSL 3000 fällt keine Bereitstellungsgebühr an. Die monatliche Grundgebühr für den DSL 1000-Anschluss von freenet beträgt 16,90 €, für den DSL 2000-Anschluss 19,90 € und für den DSL 3000-Anschluss 24,90 €.
Die neuen DSL-Tarife des Unternehmens sind nur in Verbindung mit einem DSL-Anschluss von freenet erhältlich und können jetzt auch von Bestandskunden gebucht werden. (Telespiegel-News vom 24.05.2005) Die Preise gelten unabhängig davon, welche DSL-Anschlussgeschwindigkeit verwendet wird. In dem freenet-Tarif DSLsun für monatlich 3,90 € sind 2 GB Freivolumen enthalten. Für jedes weitere MB fällt 1 Cent an. Die in Zeit und Volumen unbegrenzte DSL-Flatrate DSLflat von freenet kostet 8,90 € pro Monat.

Die Einrichtung eines DSL 1000-Anschlusses ist bei Tiscali sehr günstig Provider. Während bisher für die DSL-Geschwindigkeiten DSL 1000, DSL 2000 und DSL 3000 eine einmalige Bereitstellungsgebühr in Höhe von 24,95 € anfiel, gilt das jetzt nur noch für den DSL 1000-Anschluss. Der Tiscali-DSL-Anschluss in den Geschwindigkeiten DSL 2000 und DSL 3000 ist jetzt ohne Bereitstellungsgebühr erhältlich. Das Unternehmen vertreibt DSL-Anschlüsse ebenfalls als Resale-Produkt.
Die DSL-Flatrate von Tiscali, die surfen ohne Zeit- und Volumenbegrenzung ermöglicht, ist jetzt dauerhaft für monatlich 8,90 € erhältlich. Dieser Preis gilt an allen Tiscali-DSL-Anschlüssen, unabhängig davon, ob es sich um einen DSL 1000-, DSL 2000- oder DSL 3000-Anschluss handelt.

Bei Lycos erhalten Kunden einen DSL-Anschluss der Deutschen Telekom, wenn sie die Einrichtung eines DSL-Anschlusses bei dem Anbieter beauftragen. Die einmalige Bereitstellungsgebühr für den T-DSL-Anschluss mit der DSL-Geschwindigkeit DSL 1000 beträgt jetzt 99,95 €, bisher musste dafür 49,95 € bezahlt werden. Wenn sich der Kunde für die DSL-Geschwindigkeiten DSL 2000 oder DSL 3000 entscheidet, fällt keine Bereitstellungsgebühr an.

Der zweitgrößte Festnetz-Anbieter in Deutschland, Arcor, bietet seinen DSL-Anschluss auf der Basis seines ISDN-Anschlusses an. Wenn bis zum 14. Juni ein Arcor-DSL 1000-Anschluss und ein Arcor-ISDN-Anschluss in Verbindung mit der DSL-Flatrate Arcor-DSL flat für monatlich 9,95 € und der ISDN-Telefonflatrate Arcor-ISDN telefon flat für monatlich 19,95 € gebucht werden, bekommt der Kunde für sechs Monate die DSL-Geschwindigkeit DSL 2000 für den Preis von DSL 1000. Danach fallen dafür zusätzlich 5,- € pro Monat an. Die ISDN- und DSL-Einrichtungsgebühr entfällt in diesem Fall und es gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.

Weitere Informationen

Was ist DSL?
DSL Preisvergleich
DSL Flatrate

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mobilfunk aus der Stratosphäre – Telekom testet fliegende Basisstationen

Mobilfunk aus der Stratosphäre

Telekom testet fliegende Basisstationen

Die Deutsche Telekom will das die Lücken des Mobilfunknetzes am Boden mit hochfliegenden Mobilfunkbasisstationen schließen. Erste Tests wurden Anfang Oktober gemeinsam mit dem britischen Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited in Bayern durchgeführt. […]

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max – Apple stellt seine neuen Modelle vor

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max

Apple stellt seine neuen Modelle vor

Apple hat am Dienstagabend die Modelle der iPhone-12-Familie vorgestellt. Zum ersten Mal gibt es vier verschiedene Geräte: das iPhone 12 Mini, das iPhone 12, das iPhone 12 Pro sowie das iPhone 12 Pro Max. Die ersten Smartphones können bereits ab morgen vorbestellt werden. […]

Drittanbieter-Leistungen – Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Drittanbieter-Leistungen

Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Obwohl seit Februar dieses Jahres neue Regelungen gelten, die Verbraucher vor ungewollten Leistungen von Drittanbietern schützen sollen, gehen immer noch zahlreiche Beschwerden bei der Stiftung Warentest ein. Es werden Grauzonen ausgenutzt, um weiterhin Geld mit Drittanbieter-Leistungen zu verdienen. […]

„Maxine“ – Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

„Maxine“

Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

Das US-amerikanische Unternehmen Nvidia hat die KI-Plattform „Maxine“ entwickelt. Diese ermöglicht ein besseres Videokonferenzerlebnis, da der Gegenüber stets das Gefühl hat direkt angeschaut zu werden. Zudem ist eine deutlich geringere Bandbreite nötig, als bei einem herkömmlichen Video-Telefonat. […]