Neue FRITZ!Box und ihre WLAN-Variante – Anschluss von Drucker und Festplatte möglich

Im Januar konnten wir über ein neues Produkt des Herstellers AVM berichten. Die damals vorgestellte FRITZ!Box Fon und deren WLAN-Variante verbindet die Internettelefonie mit ISDN und lässt auch die Nutzung von ISDN Leistungsmerkmalen zu.

Pünktlich zu der CeBIT in Hannover (10.03.-16.03.2005) stellt der Hersteller AVM eine weitere, neue FRITZ!Box vor. Der Router mit integrierten Modem lässt den Anschluss von Drucker und Festplatte zu. Auf die über die USB-Host-Schnittstelle verbundenen Geräte kann von jedem Computer innerhalb des Netzwerks zugegriffen werden. Die neue FRITZ!Box verfügt über vier Ethernet-Ports und einen USB-Anschluss. Treiber müssen für den Anschluss eines Computers nicht installiert werden, unabhängig davon, wie er mit der FRITZ!Box verbunden wird. Eine bildschirmgeführte Installation und farbkodierte Anschlüsse sind einige der vielen Details, die dem Nutzer den Einsatz erleichtern sollen. Die neue FRITZ!Box 2070 soll im zweiten Quartal dieses Jahres für 119,- € erhältlich sein.

Durch die neue WPA-II-Verschlüsselung soll die Sicherheit bei der WLAN-Variante FRITZ!Box WLAN 3070 gewährleistet sein. Schneller soll die Datenübertragung sein, erstmals wird nämlich auch die Technik 802.11g++ eingesetzt, mit der Übertragungsraten von bis zu 125 MBit/s möglich sind. Das ist eine etwa 35 Prozent höhere Geschwindigkeit als sie mit dem Standard 802.11b möglich ist. Neu ist auch die Timing-Funktion, die den WLAN-Funk zu einer vorher bestimmten Uhrzeit automatisch abschaltet. Die WLAN-Variante FRITZ!Box WLAN 3070 will AVM ebenfalls im zweiten Quartal anbieten, und zwar zu einem Preis von 160,- €.

Der ebenfalls neue FRITZ!WLAN USB-Stick soll in Verbindung mit der neuen FRITZ!Box WLAN ein sicheres Datennetz und hohe Datenübertragungsraten garantieren. Er hat eine geringe Größe, lässt sich leicht installieren und erhöht durch seine neue Repeater-Fähigkeit die Reichweite eines WLAN-Netzes. Auch der FRITZ!WLAN USB-Stick unterstützt das schnellere Übertragungsprotokoll für bis zu 125 Mbit/s.

Weitere Informationen

DSL Vergleich
DSL ohne Mindestvertragslaufzeit
Powerline – Netzwerk im Stromnetz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]