Internetzugang ohne Festnetz-Anschluss – O2 Surf@home für Neukunden drei Monate ohne Grundgebühr

o2

Eine Alternative zu einem konventionellen Internet-Anschluss bietet seit einigen Monaten unter anderem der Mobilfunk-Netzbetreiber o2 an. (telespiegel-News vom 15.03.2005) Mit dem Produkt Surf@home von o2 können Kunden des Unternehmens über das Mobilfunknetz eine Internet-Verbindung herstellen. Die Daten werden mit immerhin bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit (384 KBit/s) per UMTS übertragen, dem neuen Standard in den Mobilfunknetzen. Innerhalb seiner „Homezone„ ist der Kunde somit in der Lage, seinen Computer unter Verwendung der UMTS-Technik vollkommen unabhängig von einem Festnetzanschluss für den Zugang in das Internet zu nutzen. Dafür benötigt er neben dem passenden Endgerät einen entsprechenden Vertrag mit dem Provider. Der ist für Neukunden momentan in den ersten drei beziehungsweise sechs Monaten ohne Grundgebühr erhältlich.

Vorausgesetzt der Neukunde lebt in einem mit UMTS versorgtem Gebiet, offeriert ihm o2 seit heute bis einschließlich zum 01. August 2005 einen Vertrag für eine Internetflatrate mit 24 Monaten Laufzeit, in dessen ersten drei Monaten die Grundgebühr in Höhe von 9,99 € entfällt. Wohl dem, der über einen Studenten-Ausweis verfügt. Studenten zahlen nämlich in den ersten sechs Monaten keine Grundgebühr für o2 Surf@home, wenn sie sich innerhalb des Aktionszeitraums für das Produkt entscheiden. Die Einrichtungsgebühr, die einmalig 24,99 € beträgt, fällt jedoch in jedem Fall an.

Weitere Informationen

UMTS – Mobilfunk-Standard UMTS
O2 – Online-Shop
DSL ohne Telefonanschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten