FRITZ!Box Fon WLAN 7270 – Die neue FRITZ!Box von AVM

AVM-FRITZBox-7270

Der Hersteller AVM bietet mit seiner FRITZ!-Box-Familie bereits diverse hochwertige Produkt, um den PC mit dem Internet zu verbinden und für Telefonate über das Internet (Internettelefonie bzw. VoIP). Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ist die jüngste Entwicklung des Berliner Unternehmens. AVM wird diese FRITZ!Box erstmals auf der CeBit 2007 in Hannover vorstellen, die zwischen dem 15. und 21. März besucht werden kann.

Die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ermöglicht die Nutzung als ADSL2+-Modem und auch als ein VDSL-Modem. Sie ermöglicht eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde und ist dadurch auch für den Einsatz mit der neuen DSL-Techniken hervorragend ausgestattet. Durch den Einsatz eines neuen Funkstandards (Draft 2.0) können auch per WLAN grosse Datenmengen gleichzeitig übertragen werden.

Die integrierte Telefonanlage eignet sich für den Einsatz an dem gewöhnlichen Festnetz-Telefonanschluss und auch einem VoIP-Telefonanschluss. Bereits vorhandene Telefone können einfach eingesteckt werden. An die integrierte Basisstation können bis zu sechs Mobilteile angeschlossen werden, sodass auch schnurlos telefoniert werden kann. Bei der Sprachübertragung über den DSL-Anschluss strebt AVM höhere Klangqualität an und will noch vor der CeBit ein erstes Update veröffentlichen, um diese zu steigern. Klang bietet ebenfalls die integrierte FRITZ!Musikbox. Wird beispielsweise ein MP3-Player per USB an die FRITZ!Box angeschlossen, kann die darauf gespeicherte Musik mit dem entsprechenden Audio-Receiver im gesamten Netzwerk übertragen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 + zehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]