DSL ohne Telefonanschluss – Surf & Phone Komplett von 1&1

DSL ohne Telefonanschluss - Surf & Phone Komplett von 1&1

Immer mehr Provider gehen auf die Wünsche der Kunden ein, die auf einen Telefonanschluss der Dt. Telekom, aber nicht auf einen DSL-Anschluss verzichten möchten. Für einen Telefonanschluss werden die niedrigen Frequenzbänder der Leitung zum Kunden benötigt, für den DSL-Anschluss jedoch nur die hohen. Bisher setzte der Leitungsinhaber Dt. Telekom voraus, dass die für den Telefonanschluss genutzten Frequenzbänder belegt sein müssen, damit auch ein DSL-Anschluss geschaltet wird. Technisch ist das jedoch nicht nötig. Es ist durchaus möglich, nur die hohen Frequenzbänder für den Datenverkehr zu verwenden, ohne dass die niedrigen belegt sein müssen. Dieses von dem Telefonanschluss entbündelte DSL ist ein lange gehegter Wunsch vieler DSL-Kunden.

Das DSL ohne Telefonanschluss gibt es bereits von einigen Anbietern und nun auch von 1&1. Ebenso wie bei den anderen Angeboten kann der Kunde über seinen Anschluss telefonieren, obwohl daran kein Telefonanschluss geschaltet ist. Die Sprachdaten werden einfach per Internettelefonie (VoIP) wie andere Daten paketweise über das Internet übertragen. Das spart den klassischen Telefonanschluss, bietet aber mindestens soviel Vorteile. Oft ist bereits in einem DSL-Produkt die Internettelefonie des Anbieters verankert.

So ist es auch bei dem entbündelten DSL von 1&1. Das bisherige Angebot, das einen Telefonanschluss der Dt. Telekom voraussetzt, besteht weiterhin. Es hat nun lediglich einen neuen Namen. Das Paket 2DSL bestehend aus DSL-Anschluss mit DSL-Flatrate und Internettelefonie-Flatrate für das Dt. Festnetz heißt nun 1&1 Surf & Phone 2.000. Das ehemalige Paket 4DSL beinhaltet außerdem eine Handy-Flatrate, die Movie-Flat und einen schnelleren DSL-Anschluss. Es wurde jetzt 1&1 Surf & Phone 16.000 genannt. Auch die regulären Preise der Pakete sind noch die selben.

Neu ist allerdings, dass es diese Pakete über Leitungen von 1&1 und somit auch ohne die Vorraussetzung gibt, dass ein Telefonanschluss der Dt. Telekom an dem Anschluss des Kunden vorhanden sein muss. Die monatliche Grundgebühr für den Telefonanschluss und das Vertragsverhältnis mit der Dt. Telekom entfällt also. Im Gegenzug kosten die sogenannten Komplett-Pakete jeweils 10,- pro Monat mehr als die an den Telefonanschluss gebundenen 1&1 DSL-Angebote. (Etwa soviel, wie den DSL-Wiederverkäufer 1&1 die Anmietung der sogenannten „letzten Meile„, dem letzten Stück Leitung zum Kunden, von der Dt. Telekom kostet.) Dennoch ergibt sich eine Ersparnis von monatlich mehr als 6,- €. Für beide Varianten fällt derzeit keine Einrichtungsgebühr an, das günstigste Paket ist also bereits ab 29,99 € pro Monat erhältlich. Hochwertige Hardware gibt es bei 1&1 ebenfalls für 0,- € dazu. Das entbündelte DSL von 1&1 ist nach Anbieterangaben für 60 Prozent der deutschen Haushalte verfügbar und insgesamt kann 1&1 DSL von 95 Prozent der Haushalte in Deutschland beauftragt werden.

Weitere Informationen

DSL-Angebote für DSL-Einsteiger
DSL-Wechsler-Angebote

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]

Digitale Medizin: Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Digitale Medizin

Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Die Digitalisierung in der Medizin kann ein sensibles Thema sein, insbesondere wenn Patienten unmittelbar von den Veränderungen betroffen sind. Anstelle des traditionellen Zahnarztbesuchs wird zunehmend die Videosprechstunde eingeführt. Doch stellt sich die Frage, ob Patienten schon bereit sind für den Online-Termin beim Arzt. […]

Digital Services Act – EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Digital Services Act

EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Seit wenigen Tagen ist der Digital Services Act vollständig rechtsverbindlich geworden. Das bedeutet, dass jetzt auch „kleinere“ Onlinedienste wie eBay, Vinted, Kleinanzeigen und Co. dem EU-Regelwerk unterliegen. Ziel ist es, innerhalb der Europäischen Union ein sichereres Online-Umfeld zu schaffen. […]

Die neuen Flaggschiffe sind da – Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiffe sind da

Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiff-Modelle S24, S24+ und S24 Ultra des südkoreanischen Herstellers Samsung kommen mit zahlreichen neuen KI-Funktionen. Diese ermöglichen beispielsweise das Überbrücken von Sprachbarrieren bei Anrufen und Chats. […]

Digitale Spaltung – 1,7 Millionen Haushalte ohne schnelles Internet

Digitale Spaltung

1,7 Millionen Haushalte ohne schnelles Internet

Die meisten Haushalte in Deutschland sind mittlerweile mit einer Breitbandversorgung von mindestens 50 Mbit/s versorgt. Es gibt jedoch immer noch mehr als drei Millionen Menschen, denen der Zugang zu einem schnellen Internet verwehrt bleibt. Dies führt zu digitaler Ausgrenzung der Betroffenen. […]