Arcor DSL und Telefon – Preisänderungen und neue Tarifoption

arcor

Der Provider Arcor bietet auch einen sogenannten Vollanschluss an. Der DSL-Anschluss von Arcor ist also nicht unbedingt an einen bestehenden Telefonanschluss von der Dt. Telekom gebunden. In über 550 Städten kann Arcor DSL auch als Komplettanschluss mit dem Arcor Sprachanschluss bestellt werden. Damit bekommt der Kunde alles aus einer Hand und erhält keine Rechnung von der Dt. Telekom mehr.

Am Samstag wird Arcor einiges an seinen Tarifkonditionen ändern. Bei Arcor gibt es auch weiterhin vier unterschiedliche DSL-Anschluss-Pakete. Alle beinhalten einen DSL-Anschluss und einen Telefonanschluss. Der ist zukünftig mit nur einer Rufnummer und nur einer Leitung zu bekommen. Wer ISDN-Komfort wünscht, zahlt monatlich 4,- € mehr. Neu ist der Preis der Telefonate in die deutschen Mobilfunk-Netze. Der beträgt regulär 19 Cent bzw. 22 Cent pro Minute. Bisher betrug er 14,9 Cent pro Minute und wurde somit erhöht. Wohl auch deshalb, weil Arcor die neue Mobil-Option anbieten wird. Für monatlich zusätzlich 3,- € kann der Kunde dann nämlich für 11 Cent bzw. 13 Cent in die nationalen Mobilfunknetze telefonieren.

Arcor bietet das Paket `Komplett-Anschluss´ für monatlich 19,95 € (Sprachanschluss, DSL 1000-Anschluss) und das `All-Inklusive-Paket´ (Sprachanschluss mit Telefon-Flat, DSL 2000-Anschluss mit DSL-Flatrate) für 34,95 € pro Monat an. Dazwischen stehen das `Telefon-Flat-Paket´ (Sprachanschluss mit Telefon-Flat, DSL 1000-Anschluss) und das `Internet-Flat-Paket´ (Sprachanschluss, DSL 2000-Anschluss mit DSL-Flatrate) für nun jeweils monatlich 29,95 €. Für jeden Nutzertyp ist also weiterhin eine Paket-Variante dabei. Das `Internet-Flat-Paket´ ist zukünftig sogar günstiger. Es kostete nämlich bisher 34,95 € pro Monat. Mehr Bandbreite für die DSL-Geschwindigkeit gibt es für zusätzlich 5,- € bzw. 10,- € pro Monat. Ein Modem ist für 0,- € zu einem DSL-Paket erhältlich und die Einrichtungsgebühr entfällt derzeit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn + 7 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Suchtgefahr für Kinder – Bundesprüfstelle prüft Spiel-App Coin Master

Suchtgefahr für Kinder

Bundesprüfstelle prüft Spiel-App Coin Master

Coin Master ist eine Spiele-App, bei der Nutzer eigene virtuelle Dörfer erschaffen können. Nun steht die App in der Kritik, eine Suchtgefahr für Kinder und Jugendliche zu sein, da eine Art Glücksspiel simuliert wird. Die Bundesprüfstelle hat nun ein Indizierungsverfahren eingeleitet. […]

Advanced Mobile Location – Verbessertes Notrufsystem kann Leben retten

Advanced Mobile Location

Verbessertes Notrufsystem kann Leben retten

Die Notruf-Technologie ermöglicht eine exakte Ortung von Personen, die sich in einer akuten Notlage befinden und Hilfe ersuchen. Diese Möglichkeit der Ortung kann im Ernstfall Menschenleben retten. Im September 2019 wurde das Notruf-System bundesweit gestartet. […]