Breitbandstrategie – Bundesregierung beschließt schnelle Internetzugänge für alle

Breitbandstrategie - Bundesregierung beschließt schnelle Internetzugänge für alle

In vielen Haushalten ist ein Breitbandinternetanschluss per DSL bereits so selbstverständlich wie das Fernsehgerät. Insbesondere Einwohner großer Städte haben selten ein Problem damit, einen Internetzugang mit großer Bandbreite zu bekommen. Für Unternehmen ist die Wahl ihres Standorts sogar häufig davon abhängig, ob sie dort mit DSL versorgt werden können. Die DSL-Landkarte weist nämlich trotz hoher Investitionen noch immer viele weiße Flecken auf. Die sind vor allem dort zu finden, wo sich der Ausbau für die Anbieter nicht lohnt, weil dort nur wenige potentielle Kunden ansässig sind.

Die Bundesregierung hat nun ein Maßnahmenpaket beschlossen, das die Anbieter veranlassen soll, in die Infrastruktur der schnellen Internetzugänge auch in ländlichen Gegenden zu sorgen. Bis spätestens Ende 2010 soll jeder Haushalt in Deutschland mit schnellem Internet versorgt werden können. Bis 2014 sollen dreiviertel der Haushalte mit mindestens 50 Mbit/s surfen können. Das ist das Ziel der Bundesregierung, das sie mit der Verabschiedung der Breitbandstrategie erreichen will.

Insbesondere mit finanzieller Hilfe soll dieses Ziel erreicht werden. Die Zusammenarbeit von Unternehmen bei Ausbau und Nutzung der Infrastruktur und deren Verwendung durch Dritte soll gefördert werden. Auch unterstützt die Bundesregierung die Forderung von Unternehmen, die durch die Digitalisierung des Rundfunks frei gewordenen Funkfrequenzen teilweise freizugeben, um ländliche Gegenden per Funk mit breitbandigen Internetanschlüssen zu versorgen. Ein Appell der Bundesregierung an die EU-Kommission soll sie dazu bewegen, die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Telekommunikation zu überarbeiten.

Update vom 03.03.2009

Die Bundesnetzagentur hat entschieden, dass die Dt. Telekom ihren Wettbewerbern den Zugriff auf die sogenannte letzte Meile künftig auch an einem Schaltverteiler gewähren muss. Diese Zugangsmöglichkeit an die Teilnehmeranschlussleitung (TAL) soll den Wettbewerbern eine einfachere Erschließung und Versorgung bisher nicht oder nur unzureichend versorgter ländlicher Gebiete mit schnellen Internetanschlüssen ermöglichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zehn − 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kostenlose Testkarte

Kostenlose O2 Testkarten

Handynetz zum Ausprobieren

O2 bietet Verbrauchern die Möglichkeit, das Netz 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich zu testen. Eine Allnet-Flatrate sowie unbegrenztes Highspeed-Datenvolumen sind bei der O2 Testkarte inklusive […]

Portierung – die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Portierung

Die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Wechselt ein Kunde seinen Mobilfunkanbieter und möchte seine alte Rufnummer portieren lassen, muss er hierfür keine Gebühren mehr bezahlen. Stattdessen wird die Portierungsgebühr zwischen dem alten und dem neuen Anbieter abgerechnet. Dies sieht das neue TKG vor, dass seit dem 1. Dezember in Kraft ist. […]

Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

Enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]