Mobilfunknutzung im Ausland – EU Parlament beschließt Preissenkung

Mobilfunknutzung im Ausland - EU Parlament beschließt Preissenkung

Horrende Handyrechnungen nach dem Urlaub können bald der Vergangenheit angehören, zumindest wenn der in dem EU-Ausland stattfand. Das Europäische Parlament hat mit großer Mehrheit eine niedrige Preisgrenze für Roaming-Telefonate, sowie Preisgrenzen für SMS und mobiles Internet festgelegt. Die durch die neuen EU-Vorschriften veranlassten Änderungen werden bereits zum 01. Juli in Kraft treten. (siehe auch telespiegel-News vom 25.03.2009)

Auslands-SMS dürfen dann netto nur noch 11 Cent pro Stück kosten. Die maximalen Preise für Handytelefonate im EU-Ausland werden weiter gesenkt, auf netto 43 Cent pro Minute. Im nächsten Jahr soll der Preis auf 39 Cent und ein Jahr später auf 35 Cent sinken. In dem EU-Ausland entgegen genommene Telefonate dürfen den Nutzer ab dem 01. Juli höchstens 19 Cent pro Minute Roaming-Gebühren kosten. Ein Jahr später sinkt die Grenze auf 15 Cent, im folgenden Jahr auf 11 Cent netto. Die Roaming-Telefonate müssen zudem zukünftig nach den ersten 30 Sekunden mit sekundengenauer Taktung abgerechnet werden (30/1 Taktung).

Auch Datenverbindungen über die Mobilfunknetze sollen im Gastland viel günstiger werden. Pro MB dürfen die ausländischen Unternehmen ihren Kollegen im Herkunftsland einen Euro berechnen. In zwei Schritten soll der Preis letztlich auf 50 Cent sinken. Dabei handelt es sich jedoch nur um Großhandelspreise, sodass abzuwarten bleibt, ob und wie weit sie an die Kunden weitergegeben werden. Eine automatische Warnung ab einem Nutzungsaufkommen im Wert von 50,- € soll die Kunden vor unerwartet hohen Rechnungen schützen.

Update vom 08.06.2009

Heute stimmte der EU-Ministerrat den Preissenkungen zu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]

Adaptive Timeout-Funktion – längere Akkulaufzeit bei Android 15

Adaptive Timeout-Funktion

Längere Akkulaufzeit bei Android 15

Ein neues Feature, das mit Android 15 kommen soll, könnte die Akkulaufzeit von Android-Geräten erheblich verlängern. Entdeckt wurden Hinweise auf „adaptive Timeout“ auf der zweiten Developer Preview. Das neue Betriebssystem soll bereits in einigen Monaten erscheinen. […]