Mobilfunknutzung im Ausland – EU Parlament beschließt Preissenkung

Europäisches Parlament

Horrende Handyrechnungen nach dem Urlaub können bald der Vergangenheit angehören, zumindest wenn der in dem EU-Ausland stattfand. Das Europäische Parlament hat mit großer Mehrheit eine niedrige Preisgrenze für Roaming-Telefonate, sowie Preisgrenzen für SMS und mobiles Internet festgelegt. Die durch die neuen EU-Vorschriften veranlassten Änderungen werden bereits zum 01. Juli in Kraft treten. (siehe auch telespiegel-News vom 25.03.2009)

Auslands-SMS dürfen dann netto nur noch 11 Cent pro Stück kosten. Die maximalen Preise für Handytelefonate im EU-Ausland werden weiter gesenkt, auf netto 43 Cent pro Minute. Im nächsten Jahr soll der Preis auf 39 Cent und ein Jahr später auf 35 Cent sinken. In dem EU-Ausland entgegen genommene Telefonate dürfen den Nutzer ab dem 01. Juli höchstens 19 Cent pro Minute Roaming-Gebühren kosten. Ein Jahr später sinkt die Grenze auf 15 Cent, im folgenden Jahr auf 11 Cent netto. Die Roaming-Telefonate müssen zudem zukünftig nach den ersten 30 Sekunden mit sekundengenauer Taktung abgerechnet werden (30/1 Taktung).

Auch Datenverbindungen über die Mobilfunknetze sollen im Gastland viel günstiger werden. Pro MB dürfen die ausländischen Unternehmen ihren Kollegen im Herkunftsland einen Euro berechnen. In zwei Schritten soll der Preis letztlich auf 50 Cent sinken. Dabei handelt es sich jedoch nur um Großhandelspreise, sodass abzuwarten bleibt, ob und wie weit sie an die Kunden weitergegeben werden. Eine automatische Warnung ab einem Nutzungsaufkommen im Wert von 50,- € soll die Kunden vor unerwartet hohen Rechnungen schützen.

Update vom 08.06.2009

Heute stimmte der EU-Ministerrat den Preissenkungen zu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Samsung Top-Modelle – Das neue Galaxy Note 20 und das Note 20 Ultra

Samsung Top-Modelle

Das neue Galaxy Note 20 und das Note 20 Ultra

Der Smartphone-Hersteller Samsung hat seine neuen Top-Modelle der Note-Reihe vorgestellt. Während das Note 20 Ultra mit neuer Technik daherkommt, fehlen dem Note 20 einige wichtige Funktionen. Beide Modelle können bereits vorbestellt werden und kommen am 21. August auf den Markt. […]

Klau von Bewerberdaten – Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Klau von Bewerberdaten

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Mit Hilfe von fingierten Stellenangeboten, gelang es einem Berliner Unternehmen über die Jobbörse der Arbeitsagentur an zahlreiche Bewerberdaten zu gelangen. Datenschützer und die Arbeitsagentur stufen das Verhalten als kriminell ein, doch die Staatsanwaltschaft hat nun die Ermittlungen eingestellt. […]

urteil

Blauer Haken in WhatsApp

Urteil: Wirksamwerden der Willenserklärung

Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass die zwei blauen Haken bei WhatsApp eine Willenserklärung wirksam machen. Zudem wurde erklärt, dass Vertragsparteien alle Kommunikationswege überprüfen müssen, die bisher verwendet wurden. […]

Dubioser Punkteklau - Payback-Kunden in Aufregung

Dubioser Punkteklau

Payback-Kunden in Aufregung

Die Aufregung unter Payback-Kunden ist groß. „Abzocke“, „Betrug“ und „Punkteklau“ lauten die Vorwürfe, die derzeit die Verbraucherzentrale NRW, Facebook und Bewertungsportale erreichen. Denn bei vielen Kunden sind plötzlich die Guthabenpunkte, oftmals im Wert von 50 oder 100 Euro, teilweise sogar weit darüber verschwunden. […]

Bundesgerichtshof verbietet überhöhte Pauschale für Inkassokosten

Bundesgerichtshof

Verbot überhöhter Pauschale für Inkassokosten

Energieversorger dürfen keine überhöhten Inkassokosten verlangen, wenn sie Zahlungen bei säumigen Kunden eintreiben lassen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die SWM Versorgungs GmbH entschieden. […]