Mit dem Handy im EU-Ausland – Mobilfunknutzung soll günstiger werden

Mit dem Handy im EU-Ausland - Mobilfunknutzung soll günstiger werden

Unbegrenzt mit Freunden telefonieren für monatlich 3,95 €, SMS-Flatrate ab 5,- € monatlich und die Surf-Flat für das mobile Internet für monatlich 25,- €, die Mobilfunkkunden dürfen sich über immer günstigere Preise freuen. Doch bei einem Auslandsaufenthalt kann die daraus resultierende Unbekümmertheit schwere Folgen haben. Denn außerhalb Deutschlands gelten die gebuchten Flatrates nicht und der ausländische Anbieter, dessen Mobilfunknetz genutzt wird, verlangt zum Teil hohe Gebühren für die Mobilfunknutzung seiner deutschen Gäste (Roaming).

Doch nun haben sich das Europaparlament und die EU-Staaten auf zum Teil erhebliche Preissenkungen geeinigt. Der neuen Regelung muss nur noch der Ministerrat und das Parlamentsplenum zustimmen. Dann könnten die Preise für SMS bereits ab dem 01. Juli innerhalb der EU höchstens 11 Cent plus Mehrwertsteuer kosten. Brutto sind das rund 13 Cent. Bisher liegt der Preis bei rund 30 Cent.

Auch Telefonate sollen noch günstiger werden. Die bisherige maximale Höhe der Kosten innerhalb der EU wurden durch den seit dem 30. Juli 2007 gültigen sogenannten Eurotarif der EU-Roamingverordnung festgelegt. Für Anrufe, die der reisende Kunde selber tätigt, sollen ihm ab Juli 2009 höchstes 51,2 Cent inklusive Mehrwertsteuer berechnet werden. Wird ein Kunde im Ausland angerufen, soll er brutto maximal 22,6 Cent pro Minute zahlen müssen. Diese Preise sollen in den kommenden Jahren weiter sinken, im nächsten Jahr auf 46,4 Cent bzw. 17,9 Cent und ein weiteres Jahr später auf 47,7 Cent bzw. 13,1 Cent pro Minute.

Die Datenübertragung über ein Mobilfunknetz im EU-Ausland soll ebenfalls günstiger werden. Das mobile Internet und der Austausch von Emails wird dadurch preiswerter. Neue Endkundenpreise wurden nicht festgelegt, jedoch die Preise, die sich die Roaming-Partner berechnen dürfen. So darf ein Anbieter einem anderen für die Datennutzung seines Kunden maximal einen Euro je MB berechnen. Später soll der Preis erst auf 80 Cent und dann auf 50 Cent sinken. Wie sich diese Vorgabe auf die Endkundenpreise auswirkt, bleibt abzuwarten. Eine Option soll die Kunden vor unerwartet hohen Rechnungen schützen. Sie sollen bei dem Anbieter ein Limit angeben dürfen, nach dessen Erreichen die Verbindung getrennt wird.

Die neue Verordnung ist zeitlich befristet. Sie gilt nur bis zum Jahr 2012. Bis dahin soll der Wettbewerb dafür gesorgt haben, dass die Mobilfunkkunden im Ausland zu günstigen Konditionen miteinander kommunizieren können.

Update vom 22.04.2009

Mobilfunknutzung im Ausland – EU Parlament beschliesst Preissenkung

Update vom 08.06.2009

Heute stimmte der EU-Ministerrat den Preissenkungen zu.

Update vom 29.03.2012

Weitere Senkung der Roaming-Gebühren geplant

Weitere Informationen

Mit dem Handy im Ausland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Das Google Pixel 8a – Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das Google Pixel 8a

Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das neue Google Pixel 8a bietet das beste Kamerasystem aus der Mittelklasse und kann in vielen Punkten mit dem Flaggschiffmodell mithalten. Mit einem Preis von beinahe 550 Euro ist das Smartphone jedoch nicht gerade günstig. Wer allerdings mit dem Kauf etwas wartet, könnte einiges sparen. […]

Betrugsmasche – Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Betrugsmasche

Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Aktuell ist eine neue, perfide Betrugsmasche im Umlauf. Die Täter machen sich dabei die Option „Freunde & Familie“ des beliebten Online-Bezahldienstes PayPal zunutze. Da durch das Vorgehen der Täter der Käuferschutz für den Betroffenen nicht greift, ist das Geld verloren. […]

Endlos surfen – das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

Endlos surfen

Das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

O2 hat neue Tarife im Portfolio. Die neuen Prepaid-Tarife bieten mehr Datenvolumen für eine niedrigere Gebühr. So kann bereits mit dem kleinsten Tarif für weniger als zehn Euro pro vier Wochen fast „endlos gesurft“ werden. Dies ist durch die „Weitersurfgarantie“ möglich. […]

Nach fast 30 Jahren – Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Nach fast 30 Jahren

Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Im Dezember dieses Jahres endet die Ära des Auskunftsdienstes der Deutschen Telekom. Der klassische Service, der bereits nicht mehr zeitgemäß ist, wird nur noch von sehr wenigen Menschen genutzt. Um entsprechende Anliegen und Fragen zu klären, wird heutzutage auf Suchmaschinen zurückgegriffen. […]

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung – schnelles Internet in der U-Bahn

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung

Schnelles Internet in der U-Bahn

Alle U-Bahn-Strecken deutschlandweit sind jetzt mit LTE-Netz versorgt. Denn der jahrelang verzögerte LTE-Ausbau in der Berliner Bahn wurde jetzt fertiggestellt. Kunden haben nun in allen U-Bahnen deutschlandweit schnelles Internet – der 5G-Ausbau ist bereits geplant. […]