Behörden-Hotline 115 – Bürgertelefon mit einheitlicher Behördenrufnummer gestartet

Behörden-Hotline 115 - Bürgertelefon mit einheitlicher Behördenrufnummer gestartet

Welche Unterlagen benötigt man, um den neuen Reisepass zu beauftragen? Welche Öffnungszeiten gelten für das Einwohnermeldeamt? Wie wird das Elterngeld berechnet und wo kann man es beantragen? Das sogenannte Projekt D115 wurde von der Bundesregierung angeregt. Es soll der direkte Draht der Bundesbürger zu den Behörden sein und den Bürgern damit eine zentrale Anlaufstelle für solche Fragen bieten.

Die Rufnummer 115 wurde dem Projekt im Jahr 2007 von der Bundesnetzagentur zugeteilt. Danach wurden die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen für den Pilotbetrieb festlegt. Heute wurde es von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) gestartet und jetzt ist unter der Rufnummer 115 in Berlin, in Hamburg und einigen Regionen von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen das Bürgertelefon erreichbar. Weitere Kommunen sollen folgen. Die Pilotphase dauert rund zwei Jahre, in denen Schwierigkeiten erkannt und aus dem Weg geräumt werden sollen. Die einheitliche Behörden-Rufnummer 115 ist ein zusätzlicher Service für Bürger, ein Projekt des Bundesministeriums des Innern und des Landes Hessen. Sie wird vorerst montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar sein. Bereits in den ersten Stunden nach dem Startschuss sei die Resonanz der Bürger überwältigend gewesen, hieß es von den eingebundenen Callcentern.

Ein Anruf aus dem Festnetz soll je nach Anbieter zwischen 7 und 10 Cent pro Minute kosten. Ein Anruf mit dem Handy soll zwischen 17 und 20 Cent pro Minute kosten. Diese Preise sind aber nur ungefähre Werte und können, je nach Anbieter und Tarif, abweichen.

Weitere Informationen

Servicenummer – Preisübersicht
Kostenlose Online-Telefonauskunft

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


20 − 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Hackerangriff auf WLAN-Router – Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Hackerangriff auf WLAN-Router

Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Sicherheitsforscher haben über eine Cyberattacke auf WLAN-Router informiert, die bereits seit zwei Jahren im Umlauf ist. Im Fokus der Angreifer stehen hierbei Homeoffice-Nutzer, die von Zuhause auf das Firmennetzwerk zugreifen. Mit einem Router-Neustart kann der Trojaner entfernt werden. […]

Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]