Behörden-Hotline 115 – Bürgertelefon mit einheitlicher Behördenrufnummer gestartet

Behördennummer

Welche Unterlagen benötigt man, um den neuen Reisepass zu beauftragen? Welche Öffnungszeiten gelten für das Einwohnermeldeamt? Wie wird das Elterngeld berechnet und wo kann man es beantragen? Das sogenannte Projekt D115 wurde von der Bundesregierung angeregt. Es soll der direkte Draht der Bundesbürger zu den Behörden sein und den Bürgern damit eine zentrale Anlaufstelle für solche Fragen bieten.

Die Rufnummer 115 wurde dem Projekt im Jahr 2007 von der Bundesnetzagentur zugeteilt. Danach wurden die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen für den Pilotbetrieb festlegt. Heute wurde es von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) gestartet und jetzt ist unter der Rufnummer 115 in Berlin, in Hamburg und einigen Regionen von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen das Bürgertelefon erreichbar. Weitere Kommunen sollen folgen. Die Pilotphase dauert rund zwei Jahre, in denen Schwierigkeiten erkannt und aus dem Weg geräumt werden sollen. Die einheitliche Behörden-Rufnummer 115 ist ein zusätzlicher Service für Bürger, ein Projekt des Bundesministeriums des Innern und des Landes Hessen. Sie wird vorerst montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar sein. Bereits in den ersten Stunden nach dem Startschuss sei die Resonanz der Bürger überwältigend gewesen, hieß es von den eingebundenen Callcentern.

Ein Anruf aus dem Festnetz soll je nach Anbieter zwischen 7 und 10 Cent pro Minute kosten. Ein Anruf mit dem Handy soll zwischen 17 und 20 Cent pro Minute kosten. Diese Preise sind aber nur ungefähre Werte und können, je nach Anbieter und Tarif, abweichen.

Weitere Informationen

Servicenummer – Preisübersicht
Kostenlose Online-Telefonauskunft

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Verbraucherzentrale warnt

Untergeschobenen Abos von Entertainment-Diensten

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor untergeschobenen Abos des Entertainment-Dienstes fuuze.com. Verbraucher gelangen über völlig unterschiedliche Vorgänge im Internet wie etwa dem Erstellen einer Online-Umfrage oder dem Herunterladen einer App in die Abofalle. […]

Funkloch Mobilfunknetz

Deutliche Verbesserung bei Netztests

o2 sichert sich die Note „gut“

Der Anbieter o2 hat in den Netztests von connect, CHIP und COMPUTER BILD jeweils die Note „gut“ erreicht. Durch das umfangreiche Netzausbauprogramm sichert sich der Provider damit eine deutlich besseres Test-Ergebnis im Vergleich zu den vergangenen Jahren. […]