Call by Call mit der 01056 – Anbieter PM2 wird zu Arcinum GmbH

Hohe Rechnung durch dubiose Anbieter

Selten ist eine Call by Call Vorwahl so unrühmlich bekannt geworden, wie die 01056. Bis zum Sommer des vergangenen Jahres gehörte die PM² Telecommunication zu den preisstabilsten Anbietern in dem stark umkämpften Call-by-Call-Markt. Doch im August 2009 wurde plötzlich die Geschäftspolitik geändert. Die Preise wurden ohne Vorankündigung teilweise um ein Vielfaches erhöht und die bisher geschaltete Tarifansage wurde deaktiviert. (telespiegel-News vom 24.08.2009) Der Anbieter informierte die Redaktion des telespiegel und auch die anderen Internet-Tarifdatenbanken nicht über diese erhebliche Verschlechterung der Tarifkonditionen, sodass die Kunden zwangsläufig in eine Falle liefen. Damalige Presseanfragen des telespiegel an die Pressestelle des Unternehmens blieben unbeantwortet. Sogar telefonische Anfragen unserer Redaktion blieben erfolglos.

Viele Kunden erfuhren zu spät von dem ungewöhnlichen Geschäftsgebaren des Anbieters und nutzten die nun teure Call-by-Call-Vorwahl 01056 weiterhin. Erst Wochen später bemerkten sie bei der Durchsicht ihrer Telefonrechnungen die extreme Preiserhöhung. Der finanzielle Schaden der Kunden war immens, noch heute sind Inkassobüros mit dem Einzug dieser Forderungen beschäftigt.

Doch auch der Name des Anbieters hat irreparablen Schaden genommen. Offensichtlich ist das der Grund dafür, dass PM² Telecommunication in Kürze die Arcinum GmbH sein wird. Für die betroffenen Leser klingt die Formulierung in der Pressemitteilung wahrscheinlich zynisch: „Nachdem es im Herbst letzten Jahres einige Aufregung um die Preisgestaltung des offenen Call by Call Angebots der PM² Telecommunication GmbH gegeben hat …„. Das hier von dem Anbieter als Aufregung betitelte wurde in Internetforen als Betrug bezeichnet. Verbraucherschützer rieten von einer Zahlung der überhöhten Rechnungen ab und klagten gegen den Anbieter. (telespiegel-News vom 22.04.2010)

Zudem sind zwei Gesellschafter aus der GmbH ausgeschieden und der bisherige Geschäftsführer hat seinen Platz geräumt. Der frühere Pressesprecher der PM² Telecommunication, Klaus Boberschmidt, wurde zu dem neuen Geschäftsführer der Arcinum GmbH bestellt. In der Mitteilung des Unternehmens heißt es: „Nach dem Rückzug des damaligen Geschäftsführers und der umfassenden Änderung in der Gesellschafterstruktur steht einer Rückkehr zu kundenfreundlichen Tarifen und transparenter Geschäftspolitik nun nichts mehr im Wege. Wir sind zuversichtlich mit der Neuaufstellung in Kürze wieder zu den Topanbietern zu gehören.„ Tatsächlich will der Anbieter unter dem Namen Arcinum GmbH weiterhin ein Call-by-Call Angebot über die Vor-Vorwahl 01056 betreiben.

Der telespiegel wollte als Reaktion auf diese Pressemitteilung zunächst von dem Unternehmen wissen, ob die Namensänderung ein Zeichen für die Abkehr von der damaligen, zweifelhaften Geschäftspolitik der vergangenen Monate sein soll. Auf unsere Frage, ob die Vielzahl an offenen Forderungen gegenüber den „ehemaligen“ Kunden weiterhin vollstreckt werden, wurde aber eindeutig geantwortet: „Die berechtigten Forderungen werden von dem von uns mit dem Forderungsmanagement beauftragten Dienstleister behandelt werden.„ Man sei aber nicht mehr das selbe Unternehmen wie vorher, sondern laut Gesetz („de jure„) Rechtsnachfolger der PM² Telecommunication, fügte der Anbieter hinzu

Wir meinen: Zwar wird nach außen ein neuer Anstrich gemacht, die neue Geschäftsleitung steht aber offensichtlich weiterhin hinter der früheren Geschäftspolitik der PM². Deshalb hat die Redaktion des telespiegel beschlossen, die Tarife mit der Vorwahl 01056 auch künftig nicht in dem Tarifrechner des telespiegel zu berücksichtigen.

Update vom 21.02.2013

Arcinum meldete im Januar 2013 Insolvenz an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]

Trotz Legitimierungspflicht – illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Trotz Legitimierungspflicht

Illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Obwohl es seit Jahren die Pflicht zur Legitimierung bei Prepaid-Karten gibt, reichen die Sicherheitsvorkehrungen einiger Anbieter, um Missbrauch zu verhindern, nicht aus. Insbesondere ein Anbieter sticht laut Bundesnetzagentur negativ hervor. […]