Mobiles Internet von Stick blue – UMTS-Flatrate zum Discount-Preis

UMTS Modem

Um auch unterwegs mit dem Laptop oder dem Netbook immer online sein zu können, ist ein Datentarif in einem Mobilfunknetz die zumeist ideale Lösung. Abhängig von Mobilfunknetz und Standardort können damit per UMTS Datenübertragungsgeschwindigkeiten erreicht werden, die denen des DSL ähneln. Im ungünstigsten Fall ist GPRS mit einer Bandbreite von etwa bis zu 64 kbit/s nahezu überall verfügbar. Der Nutzung des Laptop auch an den ungewöhnlichsten Orten steht also eigentlich nichts im Wege.

Schwierig war bisher die Wahl eines passenden Tarifs, insbesondere wenn es eine UMTS-Flatrate sein sollte. Denn die unbegrenzten Datentarife in den besonders gut ausgebauten deutschen Mobilfunknetzen waren bis vor kurzem noch verhältnismäßig teuer. Nun sind aber auch die Datenflatrates in den Netzen von Vodafone, T-Mobile und o2 erschwinglich und die Preise sinken stetig.

Stick blue, eine Marke der mobilcom, bietet einen UMTS-Flatrate an, die ausschließlich für das surfen mit dem Computer gedacht ist. Telefonate sind damit nämlich nicht möglich. Die Datenflatrate wird in dem Mobilfunknetz von o2 abgewickelt und kann bis zu einem monatlichen Datenvolumen von 5 GB mit UMTS-Geschwindigkeit genutzt werden. Danach wird sie für den Rest des Monats auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

In den ersten 12 Monaten der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit kostet die UTMS-Flatrate monatlich 12,95 €, in den folgenden 12 Monaten fallen monatlich 17,95 € an. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit berechnet der Anbieter monatlich 24,95 €. Er verlangt keine Einrichtungsgebühr, jedoch den Kauf seiner Hardware, eines UMTS Surfstick für einmalig 39,90 €. Weil der Surfstick auch mit anderen Anbietern und Mobilfunknetzen funktioniert, ist er variabel einsetzbar.

Mehr Informationen

Mobiles Internet
Smartphone Tarife

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


achtzehn − sieben =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Verbraucherzentrale warnt

Untergeschobenen Abos von Entertainment-Diensten

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor untergeschobenen Abos des Entertainment-Dienstes fuuze.com. Verbraucher gelangen über völlig unterschiedliche Vorgänge im Internet wie etwa dem Erstellen einer Online-Umfrage oder dem Herunterladen einer App in die Abofalle. […]

Funkloch Mobilfunknetz

Deutliche Verbesserung bei Netztests

o2 sichert sich die Note „gut“

Der Anbieter o2 hat in den Netztests von connect, CHIP und COMPUTER BILD jeweils die Note „gut“ erreicht. Durch das umfangreiche Netzausbauprogramm sichert sich der Provider damit eine deutlich besseres Test-Ergebnis im Vergleich zu den vergangenen Jahren. […]