Navigation mit dem Handy – Kostenloser Navi-Dienst von Nokia

Nokia

Nachdem der Suchmaschinenbetreiber Google seine kostenlos auf dem Handy nutzbare Navigationssoftware für sein Betriebssystem Android eingeführt hat, sah sich Nokia offensichtlich veranlasst, schnell zu handeln. Der Mobilfunkhersteller hatte nämlich vor etwas mehr als zwei Jahren 5,7 Milliarden Euro Navteq gekauft, einen Anbieter von Geodaten für Navigationssysteme. Dessen Kartenmaterial wollte Nokia eigentlich entgeltlich anbieten, entschloss sich jetzt aber zu einer kostenlosen Lösung.

Damit wird ein Trend bestätigt, der schon seit einiger Zeit Realität geworden ist. Handys dienen nicht nur der Kommunikation, sondern erfüllen verschiedene andere Funktionen: fotografieren und filmen, ins Internet gehen, smsen, an Termine erinnern und vieles mehr. Es ist natürlich auch sinnvoll, alle technischen Anforderungen, mit denen man täglich umgeht, in ein Gerät zu integrieren. Und dazu gehören verstärkt auch Navigationsgeräte.Für die Hersteller von Navigationsgeräten ist das eine weitere schlechte Nachricht. Deren Aktien waren schon bei der Ankündigung der gratis Google Navigation eingebrochen. Nun verloren sie nochmals an Wert. Langfristig werden die Mobiltelefone die Navigationsgeräte wohl aus dem Rennen werfen können, insbesondere wenn eine breite Masse die Navigations-Dienste auf dem Handy kostenlos erhalten kann.

Zunächst läuft die Navigationssoftware von Nokia aber nur auf zehn Smartphone-Modellen, die einen eingebauten Kompass und GPS besitzen. Auf diesen zehn Nokia-Modellen kann sie nachgerüstet werden. Ab März soll aber jedes Nokia-Smartphone mit Symbian-S60-Betriebssystem mit der neuen Navi-Software ausgeliefert werden. Die Software navigiert Autofahrer und Fußgänger in der ganzen Welt und beherrscht 46 Sprachen.

Update vom 11.05.2010

Kostenlos für o2-Kunden – Navigation für GPS-fähige Handys

Update vom 09.06.2010

Google Maps Navigation für Smartphones – Kostenlose Navi-Software jetzt auch in Deutschland

Weitere Informationen

Smartphone als Navigationsgerät
Smartphone Tarife im Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr