Viren auf dem Mobiltelefon – Weiterer Trojaner für Android-Smartphones entdeckt

Weitere Malware für Smartphones entdeckt

Die modernen Mobiltelefone bieten ihren Nutzern wesentlich mehr Funktionalität und Komfort als die klassischen Handys. Ihre Möglichkeiten kommen denen kleiner Computer gleich. Je nach Hersteller, Ausstattung und Software bieten sie ein relativ offenes Betriebssystem, auf dem zusätzliche Programme installiert werden können. Dadurch kann der Nutzer sein Smartphone an seinen persönlichen Bedarf und seine Vorlieben anpassen. Doch die neuen Möglichkeiten bieten auch ein Einfallstor für neue Gefahren. Während die Handys von außen angreifenden Schadprogrammen weitestgehenden verschont wurden, können die Betriebssystem der internetfähigen Smartphones mit bösartiger Software infiziert werden. Je weiter diese Mobiltelefone verbreitet werden, je mehr Benutzer sie also verwenden, um so interessanter wird für die Virenverteiler ein Angriff auf diese Geräte.

Im März diesen Jahres wurde bekannt, dass Schadsoftware für das rasant Marktanteile gewinnende Betriebssystem Android verbreitet wird. Der Trojaner DroidDream wurde in einigen Zusatzprogrammen (Apps) gefunden, die in dem offiziellen Android Market zum Download angeboten wurden. (telespiegel-News vom 02.03.2011) Er verschafft sich uneingeschränkten Zugriff auf das infizierte Mobiltelefon. Die Sicherheitsexperten von F-Secure haben nun einen weiteren Trojaner gefunden. Der Android/DroidKungFu.A genannte Trojaner versteckt sich ebenfalls in einer App und öffnet letztlich eine Backdoor (engl. Hintertür), über die ein unautorisierter Zugriff auf das Gerät möglich ist.

Beide Schadprogramme benötigen einen Root-Zugriff, also die weitreichenden Zugriffsrechte eines Superuser-Kontos. Ein Smartphone, bei dem dieser Administrator-Zugang nicht freigeschaltet ist, ist also wahrscheinlich vor diesen Angriffen geschützt. Jedoch steigt die Zahl der Schadprogramme für Smartphone rasch an und es stellt keine große Hürde dar, auf dem Smartphone derartige Zugriffsrechte freizuschalten. Deshalb ist auch für Smartphones, auf denen bisher keine Root-Rechte vergeben wurden, die Verwendung eines Antivirenprogramms sinnvoll. (telespiegel-News vom 24.05.2011)

Weitere Informationen

F-Secure über Android/DroidKungFu.A
Smartphone Betriebssysteme
Smartphone-Tarife Vergleich
Mobiles Internet
Handyvirus Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 − 10 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]