Zweischneidiges Schwert – EU-Agentur für Internetsicherheit über Cloud-Computing

EU-Agentur Enisa Bericht zu Cloud Computing

Wenn die Rechenleistung und der Speicherplatz außerhalb der eigenen Infrastruktur in dem Internet genutzt wird, ist das Cloud-Computing. Beispielsweise können Unternehmen ihre Mitarbeiter lediglich mit Computern ausrüsten, die Zugang zu den Diensten in der Cloud, der „(Daten-)Wolke„ haben. Programme und Speicherressourcen stellen die Anbieter über das Internet bereit, ebenso wie die Rechenleitung. Die bisherigen Prozesse werden ausgelagert. Das hat Vor- und Nachteile, stellte auch die EU-Agentur für Internetsicherheit Enisa in ihrem Bericht zum Thema Cloud-Computing fest. Die Datenanhäufung durch Cloud-Computing sei aus der Sicherheitsperspektive ein „zweischneidiges Schwert„, heißt es darin.

Einerseits können die Kosten der Infrastruktur auf zahlreiche Kunden verteilt werden, andererseits wären bei einem Ausfall aber auch ebenso viele Kunden betroffen. Allerdings sei die Abwehr von Störungen durch beispielsweise Naturkatastrophe oder Cyberangriffe, die mit herkömmlichen Mitteln durch den Einzelnutzer nicht so gut gehandhabt werden können, besser möglich.

Wegen der zunehmenden Verwendung in sensiblen Bereichen gebe es aber Bedenken. Man rechnet mit zunehmender Anwendung durch Unternehmen in Finanz-, Gesundheits- und Versicherungswesen. Bei einem erfolgreichen Cyberangriff wären diese Daten gefährdet und damit viele Organisationen und Bürger auf einmal betroffen. Die Enisa rät Unternehmen mit sensiblen Daten, auf den Standort des Cloud-Dienstes zu achten. Speicherstandorte, in denen Daten nicht mehr der EU-Gesetzgebung unterlägen, seien kritisch zu sehen.

Weitere Informationen

Dauerhaft kostenlose Cloud-Dienste

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei + achtzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Message Yourself & Communitys – das sind die neuen WhatsApp-Funktionen

Message Yourself & Communitys

Die neuen WhatsApp-Funktionen

Der beliebteste Messenger weltweit versorgt seine User erneut mit neuen Funktionen. Ein lang ersehntes Feature wird bereits in den nächsten Wochen für alle User zur Verfügung stehen. Zudem gibt es einen neuen Community-Bereich, mit dem WhatsApp-Gruppen miteinander vernetzt werden können. […]

Schutz vor Rufnummer-Manipulation – Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Schutz vor Rufnummer-Manipulation

Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Die Bundesnetzagentur schiebt dem sogenannten Spoofing einen Riegel vor. Ab dem 1. Dezember werden Verbraucher durch das Inkrafttreten einer neuen gesetzlichen Regelung besser vor Fake-Anrufen mit betrügerischer Absicht geschützt. […]

Knaller-Angebot zur Blackweek – 45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Knaller-Angebot zur Blackweek

45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Vodafone bietet Neukunden zur Blackweek ein Hammer-Angebot, das völlig kostenfrei und ohne Verpflichtungen genutzt werden kann. Die Aktion ist noch bis Mitte Dezember gültig und kann ganz einfach über die Webseite des Anbieters gebucht werden. […]

Nutzung steigt stetig - Gesundheits-Apps auf Rezept

Nutzung steigt stetig

Gesundheits-Apps auf Rezept

Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens scheint voranzuschreiten. Denn Gesundheits-Apps, die medizinisch verordnet werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Anwendungen kommen bei den Patienten überwiegend positiv an und sind für verschiedene Gesundheitsbereiche verfügbar. […]

Ein Besteller & ein Ladenhüter - So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Besteller & ein Ladenhüter

So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Check der Nachfrage-Verteilung der iPhone 14-Modelle zeigt, dass eines der Geräte besonders beliebt ist, während ein anderes kaum verkauft wird. Die unterschiedliche Beliebtheit hat mittlerweile sowohl zu einem Produktionsstopp als auch zu enormen Lieferengpässen geführt. […]