Urteil – Verkäufer darf eBay-Auktion abbrechen

Urteil - Verkäufer darf eBay-Auktion abbrechen

Bei der Auktionsplattform eBay kommt es immer wieder zu Streit. Verkäufer wollen deutlich unter dem Marktwert des Artikels liegende Preise nicht akzeptieren. Sie versuchen dann, die Auktion abzubrechen oder rückgängig zu machen. Selbst das Verweigern der Ware kommt immer wieder vor. Mehrere Urteile belegen jedoch, dass dem Höchstbieter nach Ende der Auktion die Ware zusteht. Anders hat jetzt das Landgericht Heidelberg entschieden. In einem Urteil (Az. 3 S 27/14) vom 12.12.2014 stärkt es die Rechte der Verkäufer, wenn diese eine Auktion abbrechen möchten. Allerdings gilt dies nur unter einer bestimmten Voraussetzung.

Hintergrund des Falles

Im konkreten Fall brach ein Verkäufer eine Auktion eines Sportwagens nach zwei von zehn Tagen ab. Grund waren Zündaussetzer und ein Ruckeln des Pkw, das er erst während der Auktion bemerkte. Der aktuelle Höchstbietende forderte daraufhin die Herausgabe des Wagens, was der Verkäufer verweigerte. Darauf trat der Höchstbietende vom seiner Meinung nach geltenden Kaufvertrag zurück verklagte den Verkäufer auf Schadensersatz. Die Summe von 15.000 Euro entsprach dabei der Differenz der gebotenen Summe von 6.900 Euro und dem vermuteten Wert des Sportwagens von mindestens 22.000 Euro. Es kam zum Gerichtsverfahren vor dem Amtsgericht, das der Kläger verlor. Er ging in Berufung und zog vor das Landgericht Heidelberg.

Wann ein Verkäufer eine eBay-Auktion abbrechen darf

Die Richter wiesen die Berufung ab und bestätigten das Urteil des Amtsgerichts. Demnach dürfe ein Verkäufer auf eBay laut AGB der Plattform eine Auktion abbrechen, wenn er sich beim Einstellen des Artikels geirrt hat oder der zu verkaufende Artikel während der Angebotsdauer beschädigt wird oder verloren geht. Da der Verkäufer im vorliegenden Fall während der Bietzeit einen Mangel erkannt hat, habe er auch sein Angebot zurücknehmen können.

Die Richter folgen mit Ihrem Urteil dem Bundesgerichtshof, der am 08.01.2014 (VIII ZR 63/13 Rn. 13) entschied, dass ein Kaufvertrag dann nicht bindend ist, wenn der Verkäufer den Vertrag wegen „Irrtums über eine verkehrswesentliche Eigenschaft„ unterlegen ist.

Mehr Informationen

Ratgeber Internet – viele Tipps & Tricks
Ratgeber Internetsucht – Vergnügen und Abhängigkeit
Gerichtsurteile – Internet – interessante & abstrakte Urteile

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zehn + 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]

KFZ-Versicherung – Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

KFZ-Versicherung

Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

Um bei einer KFZ-Versicherung als Wenigfahrer gegenüber Vielfahrern zu sparen, sollte eine Kilometer-Versicherung gewählt werden. Heutzutage bieten die meisten Versicherungen entsprechende Tarife an, bei denen nur die Kilometer abgerechnet werden, die tatsächlich zurückgelegt wurden. […]

Von 0 auf 50% in 5 Minuten – das neue Smartphone GT Neo 3 von Realme

Von 0 auf 50% in 5 Minuten

Das neue Smartphone GT Neo 3 von Realme

Der chinesische Hersteller Realme hat ein neues Smartphone auf den Markt gebracht, das insbesondere durch seine enorme Ladeleistung überzeugt. Das GT Neo 3 kann innerhalb von nur fünf Minuten von 0 auf 50 Prozent aufgeladen werden. Ein leerer Akku gehört damit der Vergangenheit an. […]

WLAN-Passwörter – BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

WLAN-Passwörter

BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

Durch einen Router-Hack erhalten Cyberkriminelle Zugriff auf das gesamte WLAN-Netzwerk. Um sich vor einem solchen Angriff zu schützen, gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Verbrauchern Tipps, wie der Router mit einem sicheren Passwort geschützt werden kann. […]