Extreme – Handy aus Gold mit Diamanten oder aus Papier

goldvish-handy

Das Handy ist nicht allein zum Telefonieren da, nein, es ist für manche auch ein Prestige-Objekt. Wer zeigen will, was er hat, muss auch bei dem Handy nicht knapsen. Und wer es mag und es sich leisten kann, geht zum Beispiel zu dem Schweizer Unternehmen Goldvish, das sich mit der Herstellung luxuriöser Mobiltelefone beschäftigt. Keins der edlen Mäntelchen dieser Telefone ist aus weniger als 140 Gramm Gold hergestellt, der betuchte Kunde kann zwischen mehreren Farben und Modellen wählen. Die Rückseite ist mit Krokoleder gekleidet und auf Wunsch wird es mit Diamanten verziert. Etwa eine Millionen Dollar kostet das gute Stück, doch es geht noch prunkvoller.

50 Diamanten auf der Hülle

Das Diamond Crypto Smartphone wurde von dem österreichischen Juwelier Peter Aloisson im Auftrag des russischen Unternehmens JSC Ancort kreiert und gilt als teuerstes Handy der Welt. Es wurde aus den Materialien Platin, Gold, Ebenholz, Karbon und 50 Diamanten hergestellt. Genau 1,3 Millionen Dollar soll dieses Gerät kosten, doch mächtig ist nicht nur der Preis sondern auch das Gewicht dieser Geräte. Schließlich wiegen die teuren Werkstoffe einiges.

Wegwerf-Handy für Touristen

Apropos Gewicht, das dürfte bei dem von asiatische Designern entwickelten Handy geringer ausfallen. Ähnlich einem Tetra-Pack besteht die Hülle aus Papier, die recycelbar ist und bei Bedarf mit Werbung bedruckt werden kann. Auch die Tasten sind aus Papier gefertigt, sie werden mit LEDs beleuchtet. Das Mobiltelefon Paper says soll als Wegwerf-Handy für Touristen dienen, die es auf Flughäfen oder in Museen erwerben und nach Gebrauch einfach entsorgen sollen. Entsprechend geringer ist auch der Preis, doch ob es tatsächlich auf den Markt kommen wird, bleibt abzuwarten.

Weitere Informationen

Discount-Handytarife – Vergleich
Prepaid-Tarife – Vergleich (Guthabenkarten)
Handykauf und Anbieterwahl
Vertragsverlängerung – online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf + 14 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr