Maßnahme gegen den DSL-Auftragsstau – Bundesnetzagentur legt neue Regeln fest

bundesnetzagentur

Die Vorwürfe der Wettbewerber sind laut geworden. Die Dt. Telekom verzögere absichtlich die Abwicklung der Kundenaufträge, indem sie die Teilnehmeranschlussleitung (TAL) nicht fristgerecht bereitstelle. Das schade dem Image der Wettbewerber, die auf die Dienste der Dt. Telekom angewiesen sind, um ihren Kunden DSL-Anschlüsse bereitstellen zu können und behindere den Wettbewerb. Sowohl Arcor (telespiegel-News vom 30.11.2007) als auch die Telefónica Deutschland GmbH (telespiegel-News vom 13.12.2007) hatten bei der Bundesnetzagentur ein Missbrauchsverfahren gegen die Dt. Telekom beantragt.

Das bereits eingeleitete Missbrauchsverfahren ist zwar durch die heute von der Bundesnetzagentur verkündete Maßnahme nicht vom Tisch, doch die zeigt bereits deutlich eine Richtung. Es wurde der von der Dt. Telekom vorgelegte Standardvertrag geändert, der die Grundlage für die Vereinbarung zwischen der Dt. Telekom und seinen Wettbewerbern darstellt. In dem Standardvertrag wird geregelt, zu welchen Bedingungen und mit welchen wechselseitigen Pflichten die Wettbewerber die sogenannte letzte Meile von der Dt. Telekom anmieten können.

Die Bundesnetzagentur hatte die Dt. Telekom bereits vor einigen Monaten verpflichtet, einige Punkte in dem Mustervertrag zu ändern. Dieser Aufforderung war das Unternehmen jedoch nicht nachgekommen, sodass die Behörde nun selber Hand anlegte. Neben den üblichen allgemeinen Vertragsklauseln wurden darin nun auch Bedingungen festgelegt, die beispielsweise den BREKO (Bundesverband Breitbandkommunikation e. V.) zu freudigen Kommentaren bewegte. Die nun festgelegten Konditionen dürfen von der Dt. Telekom bis zu Jahr 2009 nicht eigenständig geändert werden.

Die Bundesnetzagentur teilte mit, dass `finanzielle Sanktionen´ eingeführt worden seien, die den Anreiz dafür schaffen würden, dass `einerseits die Wettbewerber ihre TAL-Bestellungen besser und genauer planen und andererseits die Deutsche Telekom die bestellten TAL-Mengen fristgerecht den Wettbewerbern bereitstellt.´ Der BREKO nannte es Schadensersatz, den die Dt. Telekom seinen Wettbewerbern für verspätete Bereitstellung des Kundenanschlusses sowie die Überschreitung von Entstörfristen zahlen müsse.

Darüber, dass die Bundesnetzagentur die Menge der monatlich bereitzustellenden TAL auf bundesweit maximal 330.000 Leitungen festgelegt hat, zeigte sich der BREKO-Verband enttäuscht. Er sieht die Entwicklung des Wettbewerbs dadurch von vornherein begrenzt. Die Bundesnetzagentur ermahnte die Dt. Telekom indes noch einmal, den entstandenen Auftragsstau `so schnell wie möglich abzuarbeiten und für eine nachhaltige Verbesserung der TAL-Bereitstellung zu sorgen.´ Denn eine praktische und schnelle Beseitigung der Situation sei besser als eine Entscheidung in dem laufenden Missbrauchsverfahren, sagte sie.

Weitere Informationen

DSL-Angebote
DSL-Wechsler-Angebote
DSL-Flatrate

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 − 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Aktivitäten außerhalb von Facebook – neue Funktion für mehr Kontrolle?

Aktivitäten außerhalb von Facebook

Neue Funktion für mehr Kontrolle?

Mit der Funktion „Aktivitäten außerhalb von Facebook“, will das soziale Netzwerk seinen Nutzern mehr Transparenz über die Daten geben, die gesammelt werden. Allerdings lässt sich auch durch die neue Funktion die Sammelwut des Netzwerkes nicht eindämmen. […]

Call-Center-Betrug – Polizei gelingt Schlag gegen kriminelles Netzwerk

Call-Center-Betrug

Polizei gelingt Schlag gegen kriminelles Netzwerk

Der Polizei ist ein Schlag gegen ein kriminelles Netzwerk gelungen. Die Betrüger riefen ahnungslose Rentner aus Call-Centern in der Türkei an, um mit dem Trick des falschen Polizisten an ihr Geld zu kommen. Die Ermittlungen fanden in enger Zusammenarbeit mit der türkischen Polizei statt. […]

S20, S20+ & S20 Ultra – Die neuen Samsung-Modelle der Galaxy-Reihe

S20, S20+ & S20 Ultra

Die neuen Samsung-Modelle der Galaxy-Reihe

Die neuen Samsung-Smartphones der Galaxy-Reihe, die alle 5G-fähig sind, wurden gestern vorgestellt. Ab dem 13. März sind das S20, das S20+ sowie das S20 Ultra erhältlich. Wer etwas Geduld aufbringt könnte bereits nach wenigen Monaten durch eine erhebliche Preissenkung belohnt werden. […]

Die Hausratversicherung – umfangreicher Schutz für Hab und Gut

Die Hausratversicherung

Umfangreicher Schutz für Hab und Gut

Beim Abschluss einer Hausratversicherung sollte insbesondere auf eine ausreichende Versicherungssumme geachtet werden. Im Fall eines Schadens muss dieser vom Versicherungsnehmer nachgewiesen und dem Versicherungsunternehmen gemeldet werden. […]

Das Ende des Blackberrys – Verkauf wird Ende August eingestellt

Das Ende des Blackberrys

Verkauf wird Ende August eingestellt

Ab dem 31. August wird es auf dem Markt keine Geräte der einst legendären Marke Blackberry mehr geben. Bereits vor vier Jahren wurde die Produktion von dem chinesischen Konzern TCL übernommen. Seither sind die Marktanteile weiter gesunken. […]

Die Hausratversicherung – Alle wichtigen Informationen im Überblick

Die Hausratversicherung

Alle wichtigen Informationen im Überblick

Eine Hausratversicherung bietet einen umfangreichen Schutz vor Schadensfällen durch verschiedene Gefahrenquellen. Die Versicherung übernimmt insbesondere die Wiederbeschaffungskosten im Fall von Feuer, Leitungswasser, Hagel, Sturm, Einbruchdiebstahl, Raub oder Vandalismus.  […]