Netzausbau bei O2 – Deutschlands kleinster Mobilfunknetzbetreiber will unabhängig werden

o2

Wenn das eigene Handy klingelt, macht sich sicherlich nicht jeder Mobilfunkkunde klar, wieviel Technik hinter diesem Anruf steht. In Deutschland gibt es vier Netzbetreiber, T-Mobile, Vodafone, E-Plus und o2, die ihren Kunden und denen ihrer Partner ein eigenes Mobilfunknetz zur Verfügung stellen. Jeder der vier Netzbetreiber hat dafür ein Netz aus Sendemasten erbaut und in entsprechende Technik investiert, um die Nutzer versorgen zu können.

Der kleinste deutsche Mobilfunkanbieter o2 bildet jedoch eine Ausnahme. Weil sein Mobilfunknetz lückenhaft ist, hat er eine Kooperation mit dem größten deutschen Mobilfunkanbieter T-Mobile geschlossen. Befindet sich ein o2-Kunde in einem nicht von o2 versorgtem Gebiet, wird automatisch das Mobilfunknetz von T-Mobile verwendet. Für den Mobilfunkanbieter o2 bedeutet das Abhängigkeit von dem Marktführer und Gewinnverlust. Wie das Unternehmen nun mitteilte, soll sich das ändern. Der Anbieter will sein Mobilfunknetz nahezu flächendeckend ausbauen und dabei die neuste Technik zum Einsatz kommen lassen.

Bis Ende 2009 möchte o2 über ein fast flächendeckendes Mobilfunknetz verfügen. Dann will das Unternehmen seine Kunden, so weit wie möglich, nur noch über das eigene Netz versorgen. Für den Ausbau soll die modernste Netzwerktechnologie verwendet werden und auch der positive Effekt der zugeteilten 900 MHz-Frequenzen soll genutzt werden. (telespiegel-News vom 12.07.2006) Aus insgesamt 17.000 Basisstationen, 1.000 alleine für Geschäftskunden, soll das GSM-Netz von o2 nach dem Ausbau bestehen. Um auch zukünftigen Anforderungen an den Mobilfunk gerecht werden zu können, soll auch die Versorgung mit UMTS und den Datenbeschleuniger HSDPA sowie HSUPA ausgebaut werden. In dem o2-Mobilfunknetz soll UMTS dann insbesondere in Ballungsgebieten verfügbar sein, die ländlichen Gegenden sollen mit der langsameren Übertragungstechnik EDGE versorgt werden. Mit diesen Investitionen möchte o2 zu den Marktführern T-Mobile und Vodafone aufschließen.
Weitere Informationen
Handyvertrag – Vergleich
Prepaid Tarife Vergleich
Handytarif – Tarifrechner
Handy Vertragsverlängerung – online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf − 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
BREKO Marktanalyse19 – Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

BREKO Marktanalyse19

Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

Die BREKO-Netzbetreiber haben seit 2015 erstmals wieder mehr in den deutschen Telekommunikationsmarkt als die Deutsche Telekom investiert. Rund 80 Prozent der Ausbauprojekte werden dabei eigenwirtschaftlich ohne staatliche Förderung umgesetzt. […]

Schonfrist für Huawei – US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Schonfrist für Huawei

US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht in die Verlängerung. Eigentlich wäre die Schonfrist für die Sanktionen gegen den chinesischen Konzern Huawei an diesem Montag ausgelaufen. Nun hat die US-Regierung die geplanten Sanktionen jedoch um weitere 90 Tage verschoben. […]

Mehr Verbraucherschutz - Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Mehr Verbraucherschutz

Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Das Justizministerium will Verbraucher in Zukunft besser schützen. Die geplanten Änderungen betreffen unter anderem Vertragslaufzeiten, die deutlich gekürzt werden sollen. Darüber hinaus sollen Verträge, die am Telefon geschlossen werden, in Zukunft schriftlich bestätigt werden müssen. […]