Kostenlimit bei o2 – Neuer Handytarif kostet maximal 60 Euro pro Monat

o2

Vor einigen Tagen hatte der Mobilfunkanbieter o2 Germany bereits eine neue Tarifstruktur angekündigt. Ab dem 05. Mai soll es bei o2 neue Handytarife geben. (telespiegel-News vom 21.04.2009) Nun lüftete der Anbieter das Geheimnis um die genaue Beschaffenheit seiner Handytarife. Neu ist insbesondere der sogenannte `Kostenairbag´. Das ist ein Kostenlimit, das einen Schutz vor hohen Rechnungen bieten soll und dabei den Vorteil einer Telefon-Flatrate bietet.

Wie angekündigt wird es auch weiterhin die besonders gefragten o2 Handytarife geben. Die o2 Mobile Flat für monatlich 20,- € und das o2 Inklusivpaket für monatlich 10,- € beinhaltet kostenlose Telefonate in das deutsche Festnetz und die o2 Homezone beziehungsweise 100 Freiminuten in alle deutschen Telefonnetze. Andere nationale Telefonate kosten verhältnismäßig teure 29 Cent pro Minute, SMS 19 Cent je Stück. Beide Tarife sind mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten zu haben und es fällt eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 25,- € an.

Der neue Tarif des Mobilfunknetzbetreibers und Anbieters o2 kommt ohne Mindestvertragslaufzeit, ohne Grundgebühr und auch ohne Mindestumsatz aus. Alle nationalen Telefonate und auch SMS kosten 15 Cent pro Minute. Das ist ein Preis, wie ihn etwa auch Mobilfunkdiscounter anbieten. Erreicht der Kunde eine Preisgrenze von 60,- € mit nationalen Telefonaten und SMS, kann er den Rest des Monats ohne weitere Kosten innerhalb Deutschlands telefonieren und SMS versenden. Das schützt vor zu hohen Rechnungen und bietet Interessenten eine nationale Telefon- und SMS-Flatrate für monatlich 60,- €. Dieser Tarif wird sowohl in der Postpaid-Variante als auch als Prepaidkarte erhältlich sein. Die Einrichtungsgebühr beträgt 25,- € bzw. 14,99 €.

Zudem bietet o2 seinen Mobilfunkkunden zukünftig Rabatt. Ab dem siebten Nutzungsmonat erhalten die Kunden 5 Prozent Rabatt auf die Monatsrechnung beziehungsweise den monatlichen Umsatz der Prepaidkarte. Der gesammelte Rabatt wird weitere sechs Monate später gutgeschrieben und das Sammeln beginnt von neuem. Wer ein neues Handy zu seinem Vertrag möchte, zahlt eine Anzahlung auf sein Wunschhandy und dann 24 Monate lang Teilbeträge, unabhängig von seinem Vertrag. Auch damit geht o2 als Mobilfunknetzbetreiber neue Wege.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 + 12 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Hackerangriff auf WLAN-Router – Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Hackerangriff auf WLAN-Router

Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Sicherheitsforscher haben über eine Cyberattacke auf WLAN-Router informiert, die bereits seit zwei Jahren im Umlauf ist. Im Fokus der Angreifer stehen hierbei Homeoffice-Nutzer, die von Zuhause auf das Firmennetzwerk zugreifen. Mit einem Router-Neustart kann der Trojaner entfernt werden. […]

Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]