Studie unter Internetnutzern – Lieber Werbung sehen als Geld bezahlen

Studie bezüglich Akzeptanz von Werbeeinblendungen

Viele Internetnutzer fühlen sich durch Werbeeinblendungen gestört. Doch Werbeeinblendungen sind meist nötig, um die kostenlosen Online-Angebote zu erhalten. Preisvergleiche, Informationsportale und Gratis-SMS-Dienste haben kaum eine andere Möglichkeit, als auf ihren Internetseiten auch vergütete Werbeplätze zu schaffen. Andernfalls müssten sich die Betreiber um eine andere Einnahmequelle zur Finanzierung ihres Angebots bemühen und dann würde wahrscheinlich der Nutzer für die Inhalte zahlen müssen. Noch immer ist es aber üblich, dass vieles in dem Internet kostenlos erhältlich ist, auch Informationen, Spiele und Software. Dafür sind die meisten Nutzer jedoch auch bereit, Werbeeinblendungen hinzunehmen. Jedenfalls eher, als für die Inhalte Geld zu bezahlen. Dem Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom zufolge, akzeptieren 64 Prozent der deutschen Internetnutzer lieber Werbung, als für die Internetinhalte Gebühren zu zahlen. Hingegen würden 28 Prozent der User lieber werbefreie Bezahlangebote nutzen. Dabei handelt es sich insbesondere um User in der Altersgruppe über 50 Jahre. Bei ihnen ist die Akzeptanz am höchsten, für Internetinhalte Geld auszugeben.

Weitere Informationen

Ratgeber Internet
Gratis SMS ohne Anmeldung
DSL Preisvergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
„Stalloris“-Angriff – Mechanismus für Internet-Sicherheit ausgehebelt

„Stalloris“-Angriff

Mechanismus für Internet-Sicherheit ausgehebelt

Ein Forscherteam hat seine Erkenntnisse zur Aushebelung des Mechanismus für Internet-Sicherheit veröffentlicht. Durch Designschwachstellen im Internet und dem Sicherheitsmechanismus selbst, ist eine Umleitung des Internet-Verkehrs durch Cyberkriminelle oder staatliche Angreifer möglich. […]

Unicode-15.0-Standard – auf diese neuen Emojis können wir uns freuen

Unicode-15.0-Standard

Auf diese neuen Emojis können wir uns freuen

Insgesamt 20 neue Emojis wurden vom Unicode-Konsortium für den neuen Unicode-15.0-Standard veröffentlicht. Die neuen Bildchen wie beispielsweise eine Qualle oder ein hellblaues Herz werden voraussichtlich ab Ende dieses Jahres nach und nach für Apps und Messenger zur Verfügung stehen. […]

Neue WhatsApp-Funktion – ersehnte Bearbeitungs-Option bald verfügbar?

Neue WhatsApp-Funktion

Ersehnte Bearbeitungs-Option bald verfügbar?

WhatsApp bringt voraussichtlich bald eine neue Funktion, über die sich viele User sicherlich freuen. Eine Beta-Version gibt einen Hinweis darauf, dass es bald möglich sein soll, bereits versendete Nachrichten zu bearbeiten. Wann das neue Feature verfügbar ist, ist noch nicht bekannt. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden um mindestens 4 Millionen Euro betrogen

Cyberkriminalität

Bankkunden um mindestens 4 Millionen Euro betrogen

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Köln und der Staatsanwaltschaft Verden ist dem BKA heute ein Schlag gegen Cyberkriminelle gelungen. Die drei Beschuldigten sollen gemeinsam Bankkunden um insgesamt mindestens 4 Millionen Euro betrogen haben. Ihnen wird unter anderem Computersabotage in besonders schwerem Fall vorgeworfen. […]