Tarifansagepflicht im Call-by-Call – Keine Preisansage bei Rufumleitungen

Preisansage bei Weiterleitung

Seit dem 01. August müssen die Call-by-Call Anbieter aufgrund einer Gesetzesnovelle (telespiegel-News vom 01.08.2012) kostenlose Tarifansagen bereitstellen. Der Kunde hört vor Beginn der kostenpflichtigen Verbindung eine Tarifansage, die ihn über den aktuellen Preis dieser Call-by-Call-Verbindung informiert. Das hat aus Kundensicht den Vorteil, dass der Anrufer das Telefonat beenden kann, bevor es kostenpflichtig wird, falls ihm der genannte Preis zu hoch ist. Die Preisansagepflicht ist für Verbraucher also sinnvoll, hat in der Praxis aber auch Nachteile. Viele Kunden, sowohl Privatleute als auch Unternehmen, nutzen die Call-by-Call-Vorwahlen auch für Rufumleitungen. Wird aber ein Anrufer von dem angewählten Festnetzanschluss auf einen Mobilfunkanschluss weitergeleitet und ist in der Rufweiterleitung eine Call-by-Call Vorwahl hinterlegt, hört der Anrufer die Tarifansage. Das sorgt bei den meisten Anrufern für Verwirrung und auch Ärger. Insbesondere für Geschäftsanschlüsse ist das von Nachteil. Schließlich hört es sich für Anrufer so an, als müssten sie diesen Preis zahlen.

Einige Call-by-Call Anbieter haben bereits reagiert und richteten es ein, dass bei Rufweiterleitungen keine Tarifansage erfolgt. Laut Anbieterangaben wurde dieses Feature für Rufweiterleitungen über Vor-Vorwahlen der Anbieter Protel (01057), Ventelo (01069, 010088) und nun auch der Star Communications Gruppe (01094, 01049, 01059, 01066, 01072, 01073, 01085, 01095, 010049) eingeführt. Anrufer können über diese Vor-Vorwahlen weitergeleitet werden, ohne dass sie den Preis der Verbindung angesagt bekommen, den sie ohnehin nicht zahlen müssen, weil er nur dem weiterleitenden Angerufenen berechnet wird. Es ist davon auszugehen, dass dies bald auch mit anderen Vor-Vorwahlen möglich sein wird.

Weitere Informationen

Call-by-Call Ratgeber
Leistungsmerkmale im Festnetz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


12 − 9 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Cyberkriminalität

Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken eG. sollten aktuell besonders vorsichtig sein. Denn betrügerische Mails sind im Umlauf, bei denen ein QR-Code dazu eingesetzt wird, um an die sensiblen Bankdaten der Betroffenen zu gelangen. Hinter den Phishing-Mails stecken Cyberkriminelle. […]

820 Standorte ausgebaut – Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

820 Standorte ausgebaut

Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

Die Telekom hat in den letzten Wochen insgesamt 820 Standorte ausgebaut. Bundesweit wurden beispielsweise an 296 Standorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Der Netzbetreiber hat zudem angekündigt, den Netzausbau weiterhin massiv voranzutreiben. […]