1und1 samt Web.de und GMX – Störungen und Ausfälle am Montagabend

Stoerungen und Ausfaelle bei 1und1, Web.de und GMX

Nutzer der Dienste des Providers 1&1 waren am Montagabend von einer Störung betroffen. Webhosting-Kunden konnten nicht mehr auf das Control Center zugreifen. Nutzer konnten nicht auf ihre Postfächer bei dem Emaildienst von 1&1 sowie deren Marken GMX und Web.de zugreifen. Die Internetseite des Anbieters und dessen Statusseite waren ebenfalls offline. Auch einige DSL-Anschlüsse des Anbieters waren betroffen. Die Kunden mussten sehr niedrige Datenraten und sogar komplette Ausfälle hinnehmen.

Auf Anfrage des telespiegel erklärte 1&1, zu einem Ausfall verschiedener Dienste beziehungsweise zu zeitweisen Störungen sei es am Montagabend gegen 18.30 Uhr aufgrund einer Netzwerkstörung in einem der 1&1-Rechenzentren gekommen. „Seit Mitternacht funktionieren alle Systeme wie gewohnt„, heißt es weiter seitens des Anbieters. Ob die von den Ausfällen betroffenen Kunden eine Entschädigung erhalten werden, ist bisher unklar. Auch über das Ausmaß der Beeinträchtigungen äußerte sich der Anbieter nicht.

Update vom 28.11.2012

Im firmeneigenen Blog schrieb 1&1, die Ursache sei die Fehlfunktion einer internen Netzwerk-Komponente, eines Router-Clusters, gewesen. Von den Störung seien potentiell alle Kunden betroffen gewesen, die im angegebenen Zeitraum auf die betroffenen Dienste und Datenbanken zugreifen wollten.

Weitere Informationen

Einstellungen zum Emailabruf
Internetprovider
DSL Angebote
Gratis Antivirus
Mobiles Internet
DSL Alternative

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Signal-Messenger – WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Signal-Messenger

WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Immer mehr Personen greifen auf die sichere WhatsApp-Alternative Signal zurück. Nun wurde im Google-Play-Store die 50 Millionen-Nutzer-Marke geknackt. Die zunehmende Beliebtheit des Dienstes könnte unter anderem mit den geplanten neuen Datenschutzrichtlinien von WhatsApp in Zusammenhang stehen. […]

Deutscher Bundestag

E-Commerce

Neue Gesetze zur Stärkung des Verbraucherschutzes

Das Bundeskabinett hat einen neuen Gesetzentwurf beschlossen, der die Verbraucherrechte stärken soll. Beispielsweise müssen Software-Updates künftig über den „maßgeblichen Nutzungszeitraum“ bereitgestellt werden. Darüber hinaus sollen Unternehmen zu einer „wesentlichen Hinweispflicht“ verpflichtet werden. […]