Privat kostenlos – MS Office für Mobilgeräte

Privat kostenlos - MS Office für Mobilgeräte

Microsoft hatte im Frühjahr ein Office-Paket für iOS vorgestellt. Dieses ist bisher an eine Office-365-Lizenz gebunden. Diese Lizenz kostet als Abo 99 Euro im Jahr. Jetzt ändert der Software-Riese seine Strategie und bietet eine leicht abgespeckte Version seines Programm-Flagschiffes auch ohne Abo-Lizenz an. Ab sofort können Nutzer von iPhones und iPads eine Office-App privat kostenlos nutzen. Im Frühjahr 2015 folgt eine kostenlose App für Android-Systeme.

Microsoft: Office-App für das iPhone mit geringen Downloadzahlen

Der Konkurrenzdruck im Bereich der Office-Software ist immens. Neben Open Office versuchen verschiedene Anbieter, mit ihren Programmen Microsoft Marktanteile abzunehmen. Das Unternehmen konterte im Frühjahr 2014 erstmals mit der Office-Version für Apple. Für diese soll es nach eigenen Angaben bis heute nur rund 40 Millionen Downloads geben. Ein größerer Teil der Apple-Nutzer weicht weiterhin auf kostenlose Programme aus. Das zwingt Microsoft offenbar zum erneuten Handeln. Mit der kostenlosen „Preview-Version„ könnte das Unternehmen seine Marktanteile behaupten oder sogar ausbauen.

Office-Apps von Microsoft: Nicht alles ist kostenlos

Allerdings ist die Office-App nicht komplett kostenlos. Zwar entfällt grundsätzlich der Zwang zum teuren Abo, allerdings gilt das nur für private Nutzer und nicht für alle Funktionen. Im betrieblichen Umfeld müssen Nutzer weiter eine Office-365-Lizenz abschließen. Ebenso sind einzelne Funktionen solchen Lizenznehmern vorbehalten. So können Nutzer mit der kostenlosen App bei Word beispielsweise keine automatisierten Umbrüche einfügen, müssen mit einer deutlich reduzierten Änderungen-verfolgen-Funktion auskommen und können keine Spaltenwerkzeuge nutzen. Die Bildanpassung ist ebenfalls limitiert. Dasselbe gilt für Textstile und Word-Art-Vorlagen. Auch das Umwandeln Seitenformaten ist nur für Abonnenten möglich. Einschränkungen dieser Art gibt es auch bei den anderen Office-Anwendungen wie Powerpoint und Excel. Trotz dieser Einschränkungen sind die kostenlosen Apps mit den Office-Anwendungen eine gute Lösung für alle privaten Nutzer. Wer mit der Software professionell arbeiten möchte und Schnittstellen in ein Unternehmen oder die unbeschränkte Cloudspeicherkapazität benötigt, kommt an der Office-365-Lizenz im Abo jedoch nicht vorbei.

Mehr Informationen

Gratis Angebote
Smartphone Antivirus kostenlos
Apps für Smartphones und Tablets – Auswahl des telespiegel
WhatsApp Alternativen – Welche Messenger Dienste bieten mehr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


17 − 11 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Cyberkriminalität

Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken eG. sollten aktuell besonders vorsichtig sein. Denn betrügerische Mails sind im Umlauf, bei denen ein QR-Code dazu eingesetzt wird, um an die sensiblen Bankdaten der Betroffenen zu gelangen. Hinter den Phishing-Mails stecken Cyberkriminelle. […]

820 Standorte ausgebaut – Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

820 Standorte ausgebaut

Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

Die Telekom hat in den letzten Wochen insgesamt 820 Standorte ausgebaut. Bundesweit wurden beispielsweise an 296 Standorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Der Netzbetreiber hat zudem angekündigt, den Netzausbau weiterhin massiv voranzutreiben. […]